Feinstaub: trotz stabiler und trockener Wetterlage bleibt die Luft relativ sauber

Gute Nachricht: Die Luftqualität ist trotz lang anhaltender trockener Witterung ziemlich sauber.

Die Karte zeigt die aktuelle Feinstaubbelastung in der Schweiz. Sie wird durch ein statistisches Interpolationsverfahren stündlich aus den von den Messstationen erhobenen Daten berechnet.
Image: Feinstaub.ch

Die Feinstaubwerte bleiben unter dem Tagesmittelwert von 50 μg/m³, trotz trockenen und windarmen Wetterbedingungen. Das zeigt die Website www.feinstaub.ch.

Im Vergleich zum Sommersmog, hat sich die Luftqualität im Winter in den letzten Jahren stark verbessert. Man kann aber noch besser werden. Zum Beispiel indem Ölheizungen ersetzt werden. Damit sinken auch die CO2-Emissionen und das Klima wir geschont. Und die Lebensqualität steigt.

  • Die Heizungen sind die Hauptverursacher von Feinstaub.
  • Die Karte zeigt die aktuelle Feinstaubbelastung in der Schweiz. Sie wird durch ein statistisches Interpolationsverfahren stündlich aus den von den Messstationen erhobenen Daten berechnet.
  • Die Heizungen sind die Hauptverursacher von Feinstaub.Image: P. Blanc1/2
  • Die Karte zeigt die aktuelle Feinstaubbelastung in der Schweiz. Sie wird durch ein statistisches Interpolationsverfahren stündlich aus den von den Messstationen erhobenen Daten berechnet.Image: Feinstaub.ch2/2

Categories