Energy-News

Die Erweiterte Energiekommission stellt die wichtigsten Energie-News aus der Wissenschaft zusammen.

Lenkungsabgaben auf Treibstoffe
  • 25.11.2019
  • Swiss Academies of Arts and Sciences
  • ProClim
  • Press release

Ein Mix aus Massnahmen für eine wirksame Schweizer Klimapolitik

Mit der Totalrevision des CO2-Gesetzes stellt das Schweizer Parlament derzeit die Weichen für die zukünftige Klima- und Energiepolitik. Zwei Faktenblätter der Akademien der Wissenschaften Schweiz geben eine Übersicht über verfügbare Instrumente für eine wirksame Klimapolitik.
ProClim-Präsident Reto Knutti
  • 22.10.2019
  • ProClim
  • News

Wie wir die Klimawende schaffen – Die sechs wichtigsten Fragen zur Klimawende

Der Klimawandel lässt sich nur dann in den Griff kriegen, wenn die Welt möglichst bald unter dem Strich keine Treibhausgase mehr produziert. Was aber bedeutet «netto null» für die Schweiz? Diese und weitere Fragen hat ProClim-Präsident Reto Knutti in einem Artikel in der NZZ am Sonntag vom 20. Oktober 2019 diskutiert.
Bundeshaus Bern
  • 27.09.2019
  • SFOE
  • Press release

Bundesrat macht Cleantech zum festen Bestandteil der Strategien des Bundes

Cleantech steht für Ressourcen- und Energieeffizienz – zwei unerlässliche Instrumente zur Umsetzung der Klimaziele und der Energiestrategie 2050. Seit 2011 richtet der Bundesrat deshalb ein besonderes Augenmerk auf diesen stetig wachsenden Wirtschaftszweig. Der langjährige und konsequente Aufbau dieses Schwerpunkts war erfolgreich: Das Thema Cleantech ist in den Teilstrategien und Geschäften der einzelnen Bundesstellen angekommen und soll dort künftig als fester Bestandteil konsequent weiter vorangetrieben werden. Dies hat der Bundesrat an seiner Sitzung vom 27. September 2019 beschlossen.
hydraulic power
  • 22.07.2019
  • FOEN
  • News

Restwasser – Gewässer brauchen Wasser

Gewässer prägen vielerorts das Landschaftsbild und sind wichtig für die Biodiversität. In der Vergangenheit wurden die Gewässer in der Schweiz zunehmend verbaut und begradigt. Zudem wurden zahlreiche Wasserkraftwerke erstellt, welche das Wasser aus den Bächen und Flüssen zur Stromproduktion nutzen – oftmals bis auf den letzten Tropfen.
traffic expressway transport
  • 22.07.2019
  • FOEN
  • News

CO2-Statistik 2018: Emissionen aus Treibstoffen unverändert hoch

Gemäss der CO2-Statistik des Bundesamts für Umwelt BAFU blieben die CO2-Emissionen aus Treibstoffen (Benzin und Diesel) im Jahr 2018 gegenüber dem Vorjahr unverändert. Dies trotz zunehmendem Einsatz von Biotreibstoffen und Elektromobilität. Der Grund für die Stagnation ist die wachsende Verkehrsleistung. Die Emissionen aus Brennstoffen (Öl und Gas) sind hingegen 2018 witterungsbereinigt weiter gesunken; um 2,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Abnahme ist grösstenteils auf die bessere Energieeffizienz von Gebäuden und den vermehrten Einsatz erneuerbarer Energien beim Heizen zurückzuführen.
BFE_Personenwagen_CO2
  • 04.07.2019
  • SFOE
  • Press release

Treibstoffverbrauch und CO2-Emissionen von neuen Personenwagen haben 2018 deutlich zugenommen

Die in der Schweiz im Jahr 2018 neu zugelassenen Personenwagen verbrauchen durchschnittlich 6.08 Liter Benzinäquivalent pro 100 Kilometer. Gegenüber dem Vorjahr (5.87 l/100 km) hat der Verbrauch damit um 3.6% zugenommen. Die durchschnittlichen CO2-Emissionen der Neuwagen lagen mit rund 137.8 g CO2 pro Kilometer ebenfalls höher als im Vorjahr (134.1 g CO2/km). Die CO2-Emissionen der neu zugelassenen Lieferwagen und leichten Sattelschleppern, die ab 2020 ebenfalls unter die CO2-Emissionsvorschriften fallen, lagen bei 183.3 g CO2/km und gingen im Vergleich zum Vorjahr (185.3 g CO2/km) zurück.
Bundeshaus
  • 03.07.2019
  • SFOE
  • Press release

Bundesrat beschliesst Paket zur Senkung des Treibhausgas-Ausstosses in der Bundesverwaltung

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 3. Juli 2019 beschlossen, anknüpfend an die Energiestrategie 2050 die Treibhausgasemissionen der Bundesverwaltung stärker zu senken. Er hat dazu das «Klimapaket Bundesverwaltung» verabschiedet. Dieses gibt die Stossrichtung für weitere Massnahmen zum Flugverkehr, zur Fahrzeugflotte und zum Gebäudebereich vor. Der Bundesrat will, dass die Bundesverwaltung ihre Treibhausgasemissionen im Inland bis 2030 um 50% gegenüber dem Ausgangsjahr 2006 reduziert, das VBS um mindestens 35% gegenüber 2001. Der Rest wird durch Emissionszertifikate kompensiert. Die Bundesverwaltung nimmt damit ihre Vorbildfunktion zur Reduktion der Treibhausgasemissionen verstärkt wahr.
BFE_Energieverbrauch
  • 25.06.2019
  • SFOE
  • Press release

Energieverbrauch 2018 um 2,2% gesunken

Der Endenergieverbrauch der Schweiz ist 2018 gegenüber dem Vorjahr um 2,2% auf 830'880 Terajoule (TJ) gesunken. Ein wichtiger Grund dafür ist die im Vergleich zum Vorjahr wärmere Witterung.
Energie-Vorbild_Jahresbericht 2018
  • 12.06.2019
  • SFOE
  • Press release

Bundesverwaltung und öffentliche Unternehmen steigern ihre Energieeffizienz um 30%

Mit der Initiative Energie-Vorbild engagieren sich die Bundesverwaltung sowie bundes- und kantonsnahe Unternehmen für die Umsetzung der Energiestrategie 2050 und für den Klimaschutz. Die Akteure haben ihre Energieeffizienz seit 2006 deutlich gesteigert und den Anteil erneuerbarer Energien erheblich ausgebaut.
hydraulic power
  • 30.04.2019
  • SFOE
  • News

Wasserkraft Schweiz: Statistik 2018

Am 1. Januar 2019 waren in der Schweiz 658 Wasserkraft-Zentralen mit einer Leistung grösser 300 Kilowatt in Betrieb (1. Januar 2018: 650 Anlagen). Die maximale mögliche Leistung ab Generator hat gegenüber dem Vorjahr um 186 Megawatt zugenommen. Der grösste Anteil der Zunahme erfolgte aufgrund des neu in Betrieb gesetzten Laufwasserkraftwerks Gletsch-Oberwald im Kanton Wallis.
Strommasten
  • 23.04.2019
  • SFOE
  • Press release

Schweizer Stromverbrauch 2018 um 1,4% gesunken

Bern, 18.04.2019 - Im Jahr 2018 lag der Stromverbrauch in der Schweiz mit 57,6 Milliarden Kilowattstunden (Mrd. kWh) unter dem Niveau des Vorjahres (-1,4%). Die Landeserzeugung (nach Abzug des Verbrauchs der Speicherpumpen) betrug 63,5 Mrd. kWh. Der physikalische Stromexportüberschuss lag bei 1,6 Mrd. kWh.
Windenergie. Bild BFE. http://www.bfe.admin.ch/themen/00490/00500/index.html?lang=de
  • 12.02.2019
  • SFOE
  • News

Wind in der Schweiz für Stromproduktion nutzbar

In vielen Regionen der Schweiz weht der Wind so stark und regelmässig, dass er zur Stromproduktion genutzt werden kann. Das bestätigt der schweizerische Windatlas 2019, der auf Basis neuester Windmessdaten erstellt wurde.
  • 30.01.2019
  • News

Call Workshop: "Renewable Energy: Impacts on Mountain environments and people"

Workshop within the International Mountain Conference 2019, 8-12 September 2019, Innsbruck, Austria
Teaser Image: Grüne Wirtschaft Nachhaltigkeit Klima Finanzierung
  • 30.10.2018
  • Universität Zürich
  • News

Engagement für ein nachhaltiges Finanzwesen

Die Universität Zürich, das USC Schwarzenegger Institute und die Regions of Climate Action R20 wollen gemeinsam ein nachhaltiges Finanzwesen fördern. Mit ihrem Know-how in den Bereichen Finanzmarkt, grüne Technologien und Wissenschaft möchten sie dazu beitragen, die Weltmärkte im Einklang mit dem Klimaübereinkommen von Paris zu transformieren.
sonnendach.ch
  • 16.10.2018
  • SFOE
  • News

Sonnendach.ch macht das Solarenergiepotenzial der Schweizer Hausdächer sichtbar

Die interaktive Anwendung sonnendach.ch zeigt für jede Immobilie der Schweiz, wie gut sie für die Energieproduktion geeignet ist. Das Bundesamt für Energie schätzt auf Basis dieser Daten das technisch machbare Solarenergiepotenzial der gut bis sehr gut geeigneten Schweizer Gebäudedächer auf rund 50 TWh/Jahr.
Fossile Energien Klimaportal
  • 11.07.2018
  • FOEN
  • News

CO2-Emissionen im Jahr 2017

Die CO2-Statistik des Bundesamts für Umwelt (BAFU) weist 2017 witterungsbereinigt abnehmende Emissionen aus: Die CO2-Emissionen aus Brennstoffen gingen gegenüber dem Vorjahr um 1,9 Prozent zurück. Bei den Treibstoffen reduzierten sich die Emissionen um 1,5 Prozent. Diese Abnahme ist zu einem grossen Teil auf die vermehrte Beimischung von biogenen Treibstoffen zurückzuführen.
garage traffic transport parking
  • 09.07.2018
  • SFOE
  • News

CO2-Emissionen und Verbrauch bei neuen Personenwagen haben zugenommen

Die in der Schweiz im Jahr 2017 neu zugelassenen Personenwagen haben gegenüber dem Vorjahr einem um 1 Prozent höheren Verbrauch. Die durchschnittlichen CO2-Emissionen der Neuwagen lagen mit rund 134,1 Gramm CO2 pro Kilometer ebenfalls leicht höher als im Vorjahr. Gründe für die Zunahme sind unter anderem schwerere Neuwagen, mehr Allradfahrzeuge sowie weniger Dieselfahrzeuge.
Erneuerbare Energien Klimaportal
  • 27.06.2018
  • SFOE
  • Innosuisse - Swiss Innovation Agency
  • News

ERA-Net SES: Call for proposals on integrated regional energy systems

ERA-Net Smart Energy Systems (ERA-Net SES) is a transnational joint programming platform of 30 national and regional funding partners for initiating co-creation and promoting energy system innovation.
Gabriele Müller-Ferch und Sven Epiney für «heute und hier» unterwegs
  • 01.06.2018
  • ProClim
  • News

Mit Solar-Bus und Sven Epiney durch die Schweiz

Gabriele Müller-Ferch, Umweltexpertin der SCNAT, tourt für das Schweizer Fernsehen durchs Land. Mit Moderator Sven Epiney besucht sie nachhaltige Projekte und deren Macherinnen und Macher. Unterwegs sind sie in einem umgebauten VW-Bus. In der ersten Woche wird es tropisch und geht hoch hinaus – trotz Höhenangst.
road mountain pass
  • 25.04.2018
  • News

Grosses Interesse am Betrieb von E-Tankstellen auf Autobahn-Rastplätzen

Seit Anfang Jahr ist es rechtlich möglich, auf Rastplätzen entlang des Nationalstrassennetzes Schnellladestationen für Elektro-Fahrzeuge zu betreiben. Voraussichtlich im Sommer beginnt das entsprechende Bewerbungsverfahren für private Investierende und Betreibergesellschaften. Aufgrund der grossen Nachfrage hat das Bundesamt für Strassen (ASTRA) die zahlreichen Interessentinnen und Interessenten in Bern über die Rahmenbedingungen orientiert.
Fossile Energien Klimaportal
  • 11.07.2017
  • FOEN
  • News

Zu hohe CO2-Emissionen aus Brennstoffen – Erhöhung der Abgabe im Jahr 2018

Die witterungsbereinigten CO2-Emissionen aus fossilen Brennstoffen sinken, aber nicht genug. Gemäss der CO2-Statistik, die das Bundesamt für Umwelt BAFU am 11. Juli 2017 veröffentlicht hat, wurde das für 2016 festgelegte Ziel, nämlich eine Abnahme um 27 Prozent gegenüber 1990, nicht erreicht. Per 1. Januar 2018 wird daher die CO2-Abgabe von 84 auf 96 Franken pro Tonne CO2 erhöht. Dieser automatische Korrekturmechanismus soll einen Anreiz für den sparsamen Umgang mit fossilen Energien und für den Umstieg auf erneuerbare Energiequellen schaffen.
Treibhausgas
  • 23.04.2017
  • FOEN
  • News

Treibhausgas: Zwischenziele für Gebäude und Industrie erreicht

Die Treibhausgasemissionen beliefen sich 2015 auf 48,1 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente, 0,6 Millionen Tonnen weniger als 2014. Der Industrie- und der Gebäudesektor haben damit die in der CO2-Verordnung festgehaltenen Zwischenziele erreicht. Dagegen liegen die Emissionen des Sektors Verkehr nach wie vor über dem Stand von 1990.
map
  • 20.03.2017
  • Federal Office of Meteorology and Climatology MeteoSwiss
  • News

Solarenergiepotenzial von Hausdächern und Fassaden dank Satellitenklimatologie

Mit zwei interaktiven Online-Anwendungen «www.sonnendach.ch» und «www.sonnenfassade.ch» kann die potentielle Strom- und Warmwasserproduktion von Gebäuden ermittelt werden.

Beide Anwendungen wurden als Teil der Energiestrategie 2050 des Bundes als Gemeinschaftsprojekt zwischen dem Bundesamt für Energie, dem Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie MeteoSchweiz und dem Bundesamt für Landestopographie swisstopo initiiert.Die Firma Meteotest verknüpfte im Projekt die Grundlagendaten der beteiligten Bundesämter und berechnete daraus das Solarpotenzial. Das Resultat ist eine genaue und landesweit vergleichbare Schätzung des Energieertrages von momentan der Hälfte der Schweizer Gebäude, die bis Mitte 2019 schrittweise vervollständigt wird.
  • 06.03.2017
  • News

Bundesrat verabschiedet Bericht über Fracking

Grundsätzlich soll der Einsatz dieser Technologie unter gewissen Bedingungen möglich sein, insbesondere bei Bohrungen für die Gewinnung von Erdwärme aus grosser Tiefe. Die Erschliessung von Gasvorkommen mittels Fracking unterstützt der Bundesrat aus klimapolitischen Gründen hingegen nicht. Für ein Moratorium sieht er keinen Anlass.
10 things to know
  • 2016
  • Brochure/flyer

10 things to know about climate finance in 2016

The brochure breaks down through infographics the numbers on climate finance. The infographics highlight the predicted increase of climate finance and the diversification of the financial instruments used to distribute funds. In addition, they outline the severe decrease in reducing emissions from deforestation and forest degradation finance and draw attention to the gap between the available finance and the costs of climate related disasters.
Horizon Prizes
  • 17.08.2016
  • News

Horizon Prizes (Research and Innovation)

Horizon Prizes are challenge prizes (also known as 'inducement' prizes) which offer a cash reward to whoever can most effectively meet a defined challenge. They act as an incentive for innovation. They prescribe the goal but not who the innovator should be or how the goal should be achieved.
The European Commission is introducing a set of challenge prizes under Horizon 2020, the EU's research and innovation programme.
Energiestrategie und Gesundheit (PDF)
  • 2016
  • Swiss Academies of Arts and Sciences
  • Energy-Commission
  • ProClim
  • Fact sheet

Energiestrategie und Gesundheit: Was bei der Umsetzung der Energiestrategie zu beachten ist

Die geplante Umsetzung der Energiestrategie 2050 des Bundesrats wird u.a. Auswirkungen auf die Gesundheit und die Bevölkerung haben. Dieses Faktenblatt bietet eine Übersicht über Gesundheitsaspekte, die von Massnahmen im Rahmen der Energiestrategie betroffen sind.
More from less – material resource efficiency in Europe
  • 2016
  • EEA
  • Report

More from less – material resource efficiency in Europe

This report presents an overview of approaches to material resource efficiency and to circular economy in thirty two European countries. It explores similarities and differences in national policy responses, with respect to policy objectives, priority resources and sectors, driving forces, targets and indicators, and the institutional setup. The report also reviews the EU policy framework for resource efficiency and analyses trends in material use and resource productivity between 2000 and 2014. Finally, it includes a number of considerations for the development of future policies on material resource efficiency and the circular economy.
Teaser: Neuer Windatlas für die Schweiz
  • 30.05.2016
  • News

Neuer Windatlas für die Schweiz

Der im Auftrag vom Bundesamt für Energie entwickelte Windatlas gibt Auskunft über die Windverhältnisse in der ganzen Schweiz. Er stellt damit ein wichtiges Planungsinstrument für Kantone und Investoren dar, um neue Standorte für den Ausbau der Windenergie zu identifizieren.
Report: Renewable Energy Benefits: Measuring the Economics: Was bedeutet das Klimaschutz-Abkommen von Paris aus ökonomischer Sicht?
  • 2016
  • Report

Was bedeutet das Klimaschutz-Abkommen von Paris aus ökonomischer Sicht?

Das in Paris erzielte Abkommen ist ein Meilenstein für den Klimaschutz; aber wie sehen die ökonomischen Folgen aus? Die Internationale Agentur für Erneuerbare Energien hat die erste Studie zur Quantifizierung von makroökonomischen Folgen einer Verdoppelung des globalen Anteils an erneuerbaren Energien bis 2030 berechnet. Laut der Studie können Investitionen in erneuerbare Energien ein spürbares globales Wachstum, Wohlstandsgewinn, und eine Vielzahl neuer Stellen schaffen.

Energy Commission

Logo Energy Commission