Aargauische Naturforschende Gesellschaft (ANG)

The Aargau Society of Natural Sciences (Aargauer Naturforschende Gesellschaft (ANG)) gathers people interested in natural sciences and wants to widen the knowledge in this field, as well as to raise the general public interest for natural sciences.



ANG_Vortragsflyer_Titel_1819

ANG Vortragsreihe 2018/2019

Im Naturama Aargau, Mühlberg-Saal, neu auch an der Kantonsschule Baden
Malakologie_2018_1
  • 12.01.2018

Malakologiekurs

Kurs über Schnecken im Kanton Aargau
ScienceCorner Aargau

Science Corner Aargau

Der wissenschaftliche Veranstaltungskalender für den Aargau.

Aktuelles aus der Welt der Naturwissenschaften

Laureates of Nobel Prize in Chemistry 2018
  • 03.10.2018

Nobel Prize in Chemistry 2018 for directed evolution of proteins

The Royal Swedish Academy of Sciences has awarded the Nobel Prize in Chemistry 2018 with one half to Frances Arnold (US) and the other half jointly to George Smith (US) and Sir Gregory Winter (UK). The laureates have taken control of evolution and used it for purposes that bring the benefit to humankind. Enzymes produced through directed evolution are used to manufacture everything from biofuels to pharmaceuticals.
Nobel Prize in Physics 2018
  • 02.10.2018

Tools made of light: Nobel Prize in Physics 2018

The Royal Swedish Academy of Sciences has awarded the Nobel Prize in Physics 2018 with one half to Arthur Ashkin (USA) and the other half jointly to Gérard Mourou (France) and Donna Strickland (Canada). Ashkin invented optical tweezers that grab particles, atoms, viruses and other living cells with their laser beam fingers. Mourou and Strickland paved the way towards the shortest and most intense laser pulses ever created by mankind.
Hochwasser
  • 08.10.2018

1,5-Grad-Klimaziel erfordert rasches, rigoroses Handeln und netto null CO₂-Emissionen

Um die globale Erwärmung auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen, müssen die Nettoemissionen von CO₂ bis spätestens 2050 weltweit auf null gesenkt werden. Dies ist nur mit einem raschen und tiefgreifenden technischen und gesellschaftlichen Umbau möglich. Das zeigt ein heute veröffentlichter Sonderbericht des Weltklimarats IPCC. Die Begrenzung der Erwärmung auf tiefem Niveau lohnt sich, denn die negativen Auswirkungen des Klimawandels sind bei 1,5 Grad globaler Erwärmung merklich geringer als bei 2 Grad. Das gilt insbesondere für Hitzeextreme und Starkniederschläge und damit verbundene Schäden.

Contact

ANG
Postfach
5001 Aarau

Science Guide

Icon App ScienceGuide

Laden Sie noch heute das App ScienceGuide auf Ihr Smartphone und planen Sie Ihre naturwissenschaftliche Aktivität im Kanton Aargau

Weitere Infos unter:

Adressmutationen

Adressmutationen können Sie direkt an unsere Kassiererin senden:

Werden Sie Mitglied!

Sie wollen Mitglied der ANG werden?

Alle Vorteile finden Sie in der Rubrik "Beitritt"

Melden Sie sich direkt via Kontaktformular an !