• 2017
  • Report
  • Federal Office of Meteorology and Climatology MeteoSwiss

Klimabulletin Sommer 2017

Teaser: Klimabulletin Jahr 2015
×
Teaser: Klimabulletin Jahr 2015
Teaser: Klimabulletin Jahr 2015

Die Schweiz registrierte 2017 den drittwärmsten Sommer seit Messbeginn im Jahr 1864. Im landesweiten Mittel stieg die Sommertemperatur 1.9 Grad über die Norm 1981–2010. Heisser waren bisher nur der Sommer 2015 mit 2.3 Grad und der legendäre Hitzesommer Sommer 2003 mit 3.6 Grad über der Norm.

  • Der Juni als zweitwärmster seit Messbeginn stieg landesweit gemittelt 3.3 Grad über die Norm. Der Monat zeichnete sich durch anhaltend hohe Temperaturen und eine fünftägige Hitzewelle in der zweiten Monatshälfte aus.
  • Der Juli verlief ohne massive Hitze: Vorherrschend war wechselhaftes Wetter durchsetzt mit häufigen und lokal ungewöhnlich kräftigen Schauern und Gewittern. Die Julitemperatur lag 0.8 Grad über der Norm.
  • Im August kehrte das heisse Sommerwetter zurück. Die Monatstemperatur lag im landesweiten Mittel 1.7 Grad über der Norm 1981–2010. In vielen Gebieten war es einer der zehn wärmsten Augustmonate seit Messbeginn im Jahr 1864.

Downloads/Links

Publisher

Federal Office of Meteorology and Climatology MeteoSwiss

Languages

German, French