• 13.10.2014
  • News
  • Commission for Phenology and Seasonality

Schweizer Preis für Phänologie und Saisonalität 2011 verliehen

Ausgezeichnete Erforschung der Jahreszeiten

Der erstmals verliehene «Schweizer Preis für Phänologie und Saisonalität» geht an zwei Studentinnen des geographischen Instituts der Universität Bern für ihre Bachelorarbeiten. Katja Indermühle und Alexandra Blatter erhielten die Auszeichnung im November am 11. Swiss Geoscience Meeting in Zürich für ihre Studien zur Analyse der Blattverfärbung im Kanton Bern und der Schneedauer im Kander- und Engstligental.

Die beiden Preisträgerinnen von der Universität Bern, Katja Indermühle und Alexandra Blatter, wurden für ihre Studentenarbeiten ausgezeichnet.

Katja Indermühle evaluierte eine flächenhafte Darstellung der Schneeandauer im Kander- und Engstligental mit Hilfe von multiplen linearen Regressionsmodellen auf ein digitales Höhenmodell. Ausserdem untersuchte sie den Rhythmus der Schneeandauer im untersuchten Gebiet und typisierte die einzelnen Beobachtungsstationen. Alexandra Blatter legte eine räumliche Analyse der Herbstverfärbung der Buche in mehreren Testgebieten vor. Mit einer Typologie wurde der Ablauf der Buchen-Blattverfärbung entlang von Höhengradienten charakterisiert: abwärts, aufwärts, gleichzeitig und diffus.

Beide Arbeiten stützten sich auf Daten des Beobachtungsnetzes «BernClim» der Universität Bern. Seit 1970 betreibt das Geographische Institut (GIUB) ein Klima-Monitoringprogramm mit Hilfe von phänologischen Beobachtungen von Pflanzen, Nebel und Schnee.

Die Kommission anerkennt das saubere wissenschaftliche Arbeiten am Ende der Bachelor Studiums», sagte Kommissionsvertreterin und Umweltwissenschaftlerin Sabine Güsewell von ETH Zürich anlässlich der Verleihung. Die Arbeiten seien keine wissenschaftlichen Durchbrüche, doch die saubere Vorgehensweise zu einem Thema sei vorbildlich. «Die Arbeiten zeigen phänologische Forschung auf eine verständliche Art und Weise», so Güsewell.

Das Preisgeld von je 1'000.- Franken wollen die beiden Ausgezeichneten für kommende Feldarbeiten bei ihrer Masterarbeit und für Projekte im Klassenzimmer am Institut Vorschulstufe und Primarstufe der Pädagogischen Hochschule in Bern verwenden.

Tags

Sender

Commission for Phenology and Seasonality

Teaser Image Phenology & Seasonality Portal

Seasons

Jahreszeiten ordnen den Lauf der Natur zu einem natürlichen Kalender. Viele wissenschaftliche Disziplinen beschäftigen sich mit dem Beginn, der Dauer und der Verschiebung von Jahreszeiten. Wissenschaftler nennen dieses Forschungsgebiet auch Phänologie. Genaues Wissen um Ursachen und Folgen sind wichtig in der Landwirtschaft, Wetter- und Klimaforschung, in der Ökologie, in der Medizin und für den Tourismus.