Events

The 80 SCNAT member organisations organise diverse events, excursions, open house days, talks, etc. The SCNAT office organises the annual congress and other events.

Veranstaltungen der Geschäftsstelle

2020
Jan 17
Swifcob 2020
  • Swiss Biodiversity Forum
  • Symposium
  • Bern

SWIFCOB 20 «In Biodiversität investieren»

Laut dem Weltbiodiversitätsrat IPBES spielen Finanzierungs- und Investitionsentscheide eine Schlüsselrolle für die Entwicklung der Biodiversität. Als wichtige Treiber sind sie zugleich starke Hebel für Problemlösungen.
2020
Jan 26
2020
Jan 28
Herbst mitten im Sommer. Vertrocknetes braunrotes Laub und die Abendsonne tauchen den Waldrand in herbstliche Farben. Ein Wald am oberen Zürichsee am 25. Juli 2018.
  • Platform Biology
  • SwissForestLab
  • Commission for Phenology and Seasonality
  • Workshop
  • Rigi Kulm

Ecosystems under pressure: Agriculture, forestry and conservation under global change

Do you want to increase your knowledge in the fields of agriculture, forestry and conservation biology under global change? Do you want to develop your scientific network and to discuss your research with other PhD students and scientists in a friendly atmosphere on top of a mountain?
2020
Jan 30
Klimabewegung
  • Swiss Academies of Arts and Sciences
  • Lecture
  • Bern

Political Economy an Power Mapping of climate policy: Nationally and in the United Nations Framework Convention on Climate Change (UNFCCC)

Recent elections have indicated positive trends on climate policy. In October 2019, one day apart from each other, on opposite ends of the globe we saw major pro-climate election shifts. In Switzerland, the Green Party saw a gain in support unparalleled in Swiss politics in 100 years, while in Canada an election billed as a referendum on climate action saw two-thirds of voters confirm Canada’s carbon tax, just a decade after resounding defeats for parties supporting pricing.

Weitere Veranstaltungen des SCNAT-Netzwerkes

2019
Dec 11
Zugvögel
  • NGBL
  • Lecture
  • Liestal

Vogelzug im Baselbieter Jura

Während sechs Wochen werden alle Zugvögel beobachtet, gezählt und zum Teil auch mit feinen Netzen gefangen, bestimmt, beringt und wieder freigelassen. Durch freiwillige Helferinnen und Helfer besteht die Station Ulmethöchi einer breiten Bevölkerungsschicht als Informationsquelle zur Verfügung. Was im Jahre 1962 mit einem einwöchigen Beobachtungs- und Beringungslager begann, entwickelte sich bald zu einem wissenschaftlichen Arbeitsfeld.
2020
Jan 15
  • NGBL
  • Lecture
  • Laufen

Kalt- und Warmzyklen in der Erdgeschichte

Ein Vortrag von Helen-Eri Amsler, Doktorandin OOCR und Geologie, Universität Bern
2020
Jan 22
Fuchs
  • NGG
  • Lecture
  • Glarus

Dachs und Fuchs auf dem Weg in Stadt und Dorf

Vortrag von Dr. Fabio Bontadina, Wildtierbiologe SWILD
Immer häufiger trifft man in Städten und Dörfern auf Füchse oder auch Dachse. Der Referent verfolgt diese Entwicklung bereits seit Jahren und berichtet im Vortrag aus seinen Forschungsergebnissen.