• 05.11.2013
  • News

Energie- und Klimastrategien der Schweiz und von anderen Ländern.

Eine Selektion von Berichten

  • Associations

Teaser: Unterschiedliche Bedingungen erfordern länderspezifische Klima- und Energiestrategien
  • 25.11.2013
  • News

Unterschiedliche Bedingungen erfordern länderspezifische Klima- und Energiestrategien

Nicht nur in der Schweiz sind Energie- und Klimastrategien hochaktuell. Eine ganze Reihe von Länder, Energiekonzerne und Regionen stellen Szenarien und Strategien für 2020 oder 2050 vor.
Teaser: BP Energy Outlook 2030
  • 08.11.2013
  • News

BP Energy Outlook 2030

The BP Energy Outlook 2030 contains forward-looking statements, particularly those regarding global economic growth, population growth, energy consumption, policy support for renewable energies and sources of energy supply. Forward-looking statements involve risks and uncertainties because they relate to events, and depend on circumstances, that will or may occur in the future. Actual outcomes may differ depending on a variety of factors, including product supply, demand and pricing; political stability; general economic conditions; legal and regulatory developments; availability of new technologies; natural disasters and adverse weather conditions; wars and acts of terrorism or sabotage; and other factors discussed elsewhere in this presentation.
EEA Report No 10/2013 (full report, PDF 7.2 MB): Tracking progress towards Europe's climate and energy targets until 2020
  • 2013
  • Report

Tracking progress towards Europe's climate and energy targets until 2020

This report provides an assessment of the progress of the EU and European countries towards achieving their climate mitigation and energy policy objectives.
Teaser: Bundesrat verabschiedet die Botschaft zur Energiestrategie 2050
  • 04.09.2013
  • News

Bundesrat verabschiedet die Botschaft zur Energiestrategie 2050

Der Bundesrat hat am 4. September 2013 die Botschaft zum ersten Massnahmenpaket der Energiestrategie 2050 verabschiedet und dem Parlament zur Beratung überwiesen. Ziel ist der etappenweise Umbau der Schweizer Energieversorgung bis 2050, der insbesondere durch die Senkung des Energieverbrauchs und den zeitgerechten und wirtschaftlich tragbaren Ausbau der erneuerbaren Energien erreicht werden soll. Zur Vernehmlassung, die vom 28. September 2012 bis 31. Januar 2013 dauerte, gingen 459 Stellungnahmen ein, darunter diejenige der Akademien Schweiz. Die Energiestrategie 2050 insgesamt sowie das etappierte Vorgehen stiessen dabei mehrheitlich auf Zustimmung. Aufgrund der detaillierten Rückmeldungen zur Vernehmlassungsvorlage (siehe Link zum Ergebnisbericht), wurde das Massnahmenpaket in einzelnen Punkten überarbeitet. Die Strategie präsentiert sich nun insbesondere im Bereich der erneuerbaren Energien flexibler und marktorientierter.
Teaser: Energy transitions: Past and Future
  • 15.02.2013
  • News

Energy transitions: Past and Future

When we think about the possibility of the next energy transition, we typically think about how the transition might happen with all other things being equal. More efficient energy use and changes in how we power transport are certainly on the table, but with that comes a tendency to consider a world that looks very much like the one we live in today.
But that’s not how energy transitions have occurred in the past. The transitions from wood to coal to oil and the rise of electric power were accompanied by sweeping technological, sociological and economic changes. More concentrated energy sources enabled the industrial revolution and facilitated mass migration to cities. Electricity allowed the rise of appliances in the home and workplace, automating and simplifying many tasks and increasing productivity, and now enabling the digitization of the world.
Understanding the dynamics of energy transitions requires respect for innovation and its unexpected impact, and indeed some imagination about the future. Will the next transition be accompanied by larger changes in way of life? Or will it be mainly a change in how energy is produced and distributed?
Teaser: Energiestrategie 2050 - Stellungnahme der Akademien Schweiz
  • 2013
  • Statement

Energiestrategie 2050 - Stellungnahme der Akademien Schweiz

Die Akademien der Wissenschaften Schweiz begrüssen die grundlegende Stossrichtung der Energiestrategie 2050 des Bundesrates. In ihrer Vernehmlassungsantwort betonen die Akademien jedoch, dass die Energiewende nicht auf Kosten der Klimaziele gehen darf. Da die Energiewende nur durch den gemeinsamen Willen von Gesellschaft, Politik und Wirtschaft realisierbar ist, muss die allgemeine Akzeptanz der Massnahmen gestärkt werden.
download report: Building a sustainable energy future: risks and opportunities
  • 2013
  • Report

Building a sustainable energy future: risks and opportunities

The report examines six climate change-influenced scenarios for the global energy mix along with the risks, focusing on renewable energy and the role insurance can play in enabling innovation in the sector.
Executive Summary of the report: World Energy Outlook 2012
  • 2012
  • Report

World Energy Outlook 2012

The global energy map is changing in dramatic fashion and will recast expectations about the role of different countries, regions and fuels in the global energy system over the coming decades. The United States becomes a net exporter of natural gas by 2020 and is almost self-sufficient in energy, in net terms, by 2035. North America emerges as a net oil exporter.
Teaser: Die Energiewende finanzierbar gestalten - Effiziente Ordnungspolitik für Deutschland
  • 03.12.2012
  • News

Die Energiewende finanzierbar gestalten - Effiziente Ordnungspolitik für Deutschland

Über eine erfolgreiche Umsetzung der Energiewende werden letztlich zwei Dinge entscheiden: die Entwicklung geeigneter technischer Lösungen und die angemessene Ausgestaltung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. acatech betont, dass es in Deutschland einer grundlegenden energiepolitischen Wende bedarf, um die Energiewende finanzierbar und gesamtgesellschaftlich akzeptierbar zu realisieren. Der aktuelle Ordnungsrahmen und insbesondere das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) als zentrales Förderinstrument für Grünstromtechnologien setzen nicht die richtigen Investitions- und Innovationsanreize, um die vielfältigen systemischen Zusammenhänge auf dem Energiesektor adäquat zu berücksichtigen. Unkoordinierte Einzelmaßnahmen verteuern unnötig die Energiewende und gefährden damit letztlich das gesamte Großvorhaben. Grundzüge eines konsistenten und langfristig tragbaren Ordnungsrahmens werden hier in Form konkreter Handlungsempfehlungen zur Diskussion gestellt.
Politikpapier Nr 7: Finanzierung der globalen Energiewende
  • 2012
  • Report

Finanzierung der globalen Energiewende

Für die Finanzierung der globalen Transformation der Energiesysteme zur Nachhaltigkeit müssen sich sowohl private Akteure als auch Akteure der öffentlichen Hand engagieren. Dies kann nur mit einem Ordnungsrahmen gelingen, der Barrieren für klimaverträgliche Investitionen senkt sowie stabile und langfristige Bedingungen für transformative Investitionen schafft. So können Anreize für Unternehmen und Haushalte gesetzt werden, entsprechende private Investitionen zu finanzieren.
Full Report: A New Growth Path for Europe - Generating Prosperity and Jobs in the Low-Carbon Economy
  • 2011
  • Report

A New Growth Path for Europe - Generating Prosperity and Jobs in the Low-Carbon Economy

The study addresses a specific question: what consequences for employment and economic growth are to be expected if Europe increases its CO2 reduction target from 20% to 30%?
Teaser: Energiewende unverzichtbar, Herausforderungen gewaltig
  • 09.08.2012
  • Press release

Energiewende unverzichtbar, Herausforderungen gewaltig

In einer neuen Publikation entwickeln die Akademien der Wissenschaften Schweiz in Zusammenarbeit mit über 50 Expertinnen und Experten eine mögliche Zukunft der schweizerischen Stromversorgung. Der Umstieg auf erneuerbare Energien sowie der grosse Erneuerungs- und Ausbaubedarf bei der Produktion und Übertragung lassen einen grundlegenden Umbau des Elektrizitätssystems erwarten. Die Akademien der Wissenschaften Schweiz begrüssen, dass der Bund einen klaren Rahmen für die Energiepolitik der nächsten Jahre schaffen will. Sie unterstützen grundsätzlich die in der neuen Energiepolitik enthaltene Ausrichtung, Energie effizienter zu nutzen und die erneuerbare Stromproduktion auszubauen.
Teaser: Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland
  • 10.04.2012
  • News

Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland

Der Umbau der Energieversorgung ist möglich und langfristig sogar von enormem wirtschaftlichem Nutzen. Dies zeigen die Zukunftsszenarien einer aktuellen Studie, die das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) gemeinsam mit weiteren Forschungseinrichtungen im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) durchgeführt hat. Bei einem stabilen und dynamischen Ausbau der erneuerbaren Energien kann der tiefgreifende Umbau der Energieversorgung gelingen.
Energy Roadmap 2050: EU Energy Roadmap 2050
  • 2011
  • Report

EU Energy Roadmap 2050

To achieve the goal of cutting emissions by over 80% by 2050, Europe's energy production will have to be almost carbon-free. How to achieve this without disrupting energy supplies and competitiveness is the question answered by the Energy Roadmap 2050 the EU Commission presented in December 2011.

Based on the analysis of a set of scenarios, the document describes the consequences of a carbon free energy system and the policy framework needed. This should allow member states to make the required energy choices and create a stable business climate for private investment, especially until 2030.
Download the Special Report: Pathways towards a 100 % renewable electricity system
  • 2011
  • Report

Pathways towards a 100 % renewable electricity system

The report discusses the need for transformation of the electricity supply system, in light of the relevant technical, economic, legal and political factors, and with the goal of ensuring that Germany is able to establish a sustainable and decarbonised electricity supply system by 2050. The report also addresses European aspects as far as they are relevant for the transition of Germany´s electricity supply.
Teaser: BP-Energy Outlook 2030
  • 22.09.2011
  • News

BP-Energy Outlook 2030

In diesem Energy Outlook wird versucht, langfristige Energietrends zu identifizieren. Darüber hinaus präsentiert BP ihre Meinungen zu weltwirtschaftlichen, energiepolitischen und technologischen Entwicklungen, um damit eine Prognose für die Weltenergiemärkte bis 2030 zusammenzustellen. Es handelt sich hierbei in der Tat um Prognosen, nicht um Behauptungen, der Unterschied ist wichtig.

Sie werden zum Beispiel lesen, dass BP in der Veröffentlichung davon ausgehen, dass sowohl die CO2-Emissionen als auch die Abhängigkeit vom Öl in vielen wichtigen Verbraucherregionen weiterhin steigen werden. Das heißt nicht, dass BP die Bedeutung des Klimawandels oder die Rolle der Energiesicherheit in internationalen Beziehungen herunterspielen will. Es stellt vielmehr die – nach bestem Wissen und Gewissen ausgearbeitete – Einschätzung dar, wie die Welt sich aus heutiger Sicht wohl am ehesten entwickeln dürfte. Für den Hauptautor der Analyse persönlich ist es eine Art Weckruf – eine Vision, die sich wohl niemand als Wirklichkeit wünschen kann.
Ganzer Bericht: Energiestrategie des Bundesrates bis 2050 - Gesamter Bericht
  • 2011
  • Report

Energiestrategie des Bundesrates bis 2050 - Gesamter Bericht

Grundlagendokument für die Energiestrategie des Bundesrats. Die Berechnungen basieren auf den Resultaten der Energieperspektiven 2035 aus dem Jahr 2007. Es handelt sich um die energiewirtschaftlichen Modelle von Prognos.
Download full report: 100% renewable electricity
  • 2010
  • Report

100% renewable electricity

A new study demonstrates how the opportunity exists to power Europe and North Africa exclusively by renewable electricity by 2050, if this is supported by a single European power market united with a similar market in North Africa. The study has formulated the first policy roadmap towards a 2050 goal of achieving a 100% renewable power sector in Europe and North Africa. Such a transformation of the power sector would address energy security and supply concerns while decarbonising electricity generation and at the same time contribute to a substantial reduction in energy poverty.
Bericht: Denk-Schrift Energie
  • 2007
  • Energy-Commission
  • ProClim
  • Report

Denk-Schrift Energie

Die Denk-Schrift Energie der Akademien der Wissenschaften Schweiz (akademien-schweiz) ist ein Aufruf an die Verantwortlichen in der Schweiz in Wirtschaft, Verwaltung, Politik und Wissenschaft, die Herausforderungender globalen Energienutzung und -versorgung aktiv anzugehen. Die Dringlichkeit einer Abkehr von fossilen Energieträgern und das Ausmass der Aufgabe sind inzwischen so gewaltig, dass ein rasches Handeln aller Nationen und das notwendige Vorausgehen reicher Staaten wie der Schweiz erforderlich sind.
Gesamter Bericht: Road Map Erneuerbare Energien Schweiz
  • 2006
  • Energy-Commission
  • Report

Road Map Erneuerbare Energien Schweiz

Eine nachhaltige Energieversorgung ist in der Schweiz möglich. Einheimische erneuerbare Energiequellen können dazu einen entscheidenden Beitrag liefern. Dies zeigt die neue SATW-Studie «Road Map Erneuerbare Energien Schweiz». Das ambitionierte Ziel lässt sich aber weder kurzfristig noch einfach realisieren.

Tags