Aktuell

News aus dem Wasserbereich: von der SGHL, in der Schweiz, international

App ScienceGuide - Erlebe Wissenschaft in der Schweiz


  • News

Stausee Oberaar KWO
  • 27.04.2020
  • SFOE
  • News

Wie viel Energie steckt in einem Speichersee? Neue interaktive Karte des BFE

Die Wasserkraft ist die wichtigste einheimische Quelle erneuerbarer Energie und trägt rund 57 Prozent zur inländischen Stromproduktion bei. Auf einer neuen interaktiven Karte sind nun die Energieinformationen zu den Schweizer Speicherseen abrufbar. Die Karte zeigt, welche Speicherseen wie viel Energie speichern können. Auch finden sich auf der Karte die jährliche Stromproduktion der dazugehörigen Wasserkraftanlagen; das Verhältnis zwischen Produktion und speicherbaren Energie wird grafisch dargestellt.
strands of grass
  • 23.04.2020
  • Federal Office of Meteorology and Climatology MeteoSwiss
  • News

Anhaltende Trockenheit in der Schweiz

Seit rund 40 Tagen fiel praktisch kein Regen in der Schweiz. Eine derart ausgeprägte Niederschlagsarmut der Monate März und April ist sehr selten in der über 150-jährigen Messgeschichte der Schweiz. Auf der Alpensüdseite reicht die extreme Niederschlagsarmut bereits vier Monate zurück. Im Tessin fehlt seit Jahresbeginn die Niederschlagsmenge von rund drei durchschnittlichen Monaten.
Logo Journal Water MDPI
  • 21.04.2020
  • News

Call for papers: Special issue of journal "Water" on terraced landscapes

Terraced landscapes have been receiving renovated interest all over the world. Terracing was recognized as a fundamental component of agricultural systems, both for its cultural value as well as for its importance in guaranteeing food production in unfavorable environments. Consequently, the scientific community has started to investigate the environmental effects related to terracing. In this framework, hydrological and hydrogeological processes occurring in terraced landscapes are of the utmost interest for their implications related to land and water management in different areas of the world.
beechforest spring leaves
  • 15.04.2020
  • Federal Office of Meteorology and Climatology MeteoSwiss
  • News

Weltweit sehr warmer März

Der März 2020 war vergleichbar warm wie der zweitwärmste März 2017 und der drittwärmste März 2019. Der Monat stieg 0,68 Grad Celsius über die Norm 1981−2010. In Westeuropa lag die Märztemperatur im Bereich der Norm oder knapp darunter. In Osteuropa und an der Ostsee lag sie hingegen weit über der Norm 1981−2010.
  • 14.04.2020
  • Swiss Society for Hydrology and Limnology
  • Job advertisement

Ausschreibung Geschäftsstelle SGHL

Sie sind verantwortlich für den Aufbau und die Führung der Geschäftsstelle. Das Aufgabenspektrum ist vielfältig. Sie unterstützen das Präsidium und den Vorstand bei Sitzungen und Veranstaltungen und sind für die externe Kommunikation der SGHL zuständig. Sie betreuen die SGHL-Website, sind für die Redaktion und den Versand des SGHL-Flyers zuständig und engagieren sich für die Neuwerbung von Mitgliedern. Dabei arbeiten sie eng mit Präsidium und Vorstand zusammen. Sie erledigen administrative Arbeiten wie die Mitgliederverwaltung, führen die Buchhaltung und sind verantwortlich für den
Jahresabschluss und den Jahresbericht.
35 Meter hoher Messturm an der ICOS Station in Davos
  • 27.02.2020
  • News

Davoser Messstation für Treibhausgase offiziell zertifiziert

Um die Treibhausgasemissionen europaweit vergleichen zu können, braucht es standardisierte Messungen. Auch die Station in Davos erfüllt nach einem längeren Umstellungsprozess nun die hohen Qualitätsanforderungen und ist somit ein offiziell zertifizierter Standort des europäischen Infrastruktur-Netzwerkes ICOS.
Teaser Image Water Portal

News

Starting with the origin of Switzerland’s abundant water resources, the high amount of precipitation in the Alps, relevant hydrological, water management, social and environmental aspects of water are considered.
Cover Jahresbericht SCNAT 2018
  • 2019

Jahresbericht 2018 der SCNAT

Die naturwissenschaftlichen Sammlungen der Schweiz mit geschätzten 61 Millionen Objekten bilden einen nationalen Schatz. Doch dieser Reichtum an gespeicherter Information ist für Wissenschaft und Gesellschaft nur mit grossem Aufwand zugänglich. Der Erhalt von Expertenwissen und eine virtuelle Infrastruktur zur Vernetzung der Objektsammlungen und Datenbanken sind notwendig, um den Schweizer Wissenschaftsplatz und Innovationsstandort nachhaltig zu stützen. Mehr dazu und was die Akademie der Naturwissenschaften 2018 sonst noch beschäftigte, lesen Sie im neuen Jahresbericht.