Future Earth

Future Earth ist eine globale Plattform für internationale wissenschaftliche Zusammenarbeit. Sie stellt Wissen und Unterstützung zur Transformation hin zu einer nachhaltigen Entwicklung bereit. Die Initiative für Nachhaltigkeitsforschung vertritt Future Earth auf nationaler Ebene und arbeitet insbesondere mit den vier internationalen Future-Earth-Forschungsprojekten mit Sitz in der Schweiz zusammen.

Future Earth wurde 2015 lanciert und ist auf zehn Jahre angelegt. Es ging aus einem Zusammenschluss der Global-Change-Programme «International Biodiversity Research Programme DIVERSITAS», «International Human Dimensions Programme on Global Environmental Change IHDP» und «International Geosphere-Biosphere Programme IGBP» hervor. Future Earth treibt die Forschung und Innovation für eine nachhaltige Entwicklung auf der globalen Ebene voran.
Webseite von Future Earth

Future Earth Schweiz

Wir beteiligen uns an der Entwicklung und Umsetzung von Future-Earth-Projekten, vermitteln Expertinnen und Experten, fördern den Wissensaustausch und stärken die Wissenschaft für eine nachhaltige Entwicklung in der Schweiz.

Schweiz beherbergt vier internationale Programme von Future Earth

Past Global Changes (Pages) koordiniert die Forschung zu vergangenen, globalen Umweltveränderungen und zu den entsprechenden Mensch-Umwelt-Beziehungen. Das Wissen dient unter anderem dazu, mögliche zukünftige Entwicklungen der Umwelt und des Klimas zu skizzieren.

Das Global Mountain Biodiversity Assessment (GMBA) ist eine Plattform für internationale, disziplinübergreifende Zusammenarbeit, die Zustand, Schutz und nachhaltige Nutzung von Biodiversität in Berggebieten erfasst.

Das Global Land Programme (GLP) bringt integrative wissenschaftliche Perspektiven zum Verständnis von Landsystemen zusammen. Mit einem interdisziplinären Ansatz untersucht es die Wechselwirkungen und Rückkoppelungen zwischen menschlichen Aktivitäten und Landsystemen im Rahmen globaler Veränderungen.

Biodiscovery fördert die interdisziplinäre Forschung, welche die Rückkopplungen untersucht, die zwischen den Ursachen globaler Umweltveränderungen und der Biodiversität, dem Funktionieren und den Dienstleistungen natürlicher Ökosysteme bestehen.