• Discussion
  • Seminar
  • Workshop
  • Forum for Genetic Research

Gentechnologie! Und Sie?

ANMELDUNG JETZT OFFEN!

2019
Oct 30
14:45 - 19:30
Venue
Haus der Akademien
Bern
Gentechnologie! Und Sie?
Image: Forum Genforschung
×
Gentechnologie! Und Sie?
Gentechnologie! Und Sie? (Image: Forum Genforschung)

Genscheren, CRISPR/Cas9, Genomeditierung: Innovationen in der Gentechnologie erhalten zurzeit viel Beachtung. Aber werden sie auch unseren Alltag in der Schweiz beeinflussen? Welche Chancen, Grenzen, Risiken und ethischen Dimensionen sind mit ihnen verbunden? Welche Entscheidungen müssen wir als Gesellschaft treffen? Beteiligen Sie sich an einer offenen Diskussion jenseits der jahrzehntealten Kontroversen zu diesem aktuellen Thema, lernen Sie andere Standpunkte kennen und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung. Organisiert vom Forum Genforschung der SCNAT mit Unterstützung des Bundesamts für Umwelt (BAFU).

Für wen? Sie! Wir laden alle Interessierten herzlich ein: Mitglieder von Umweltschutzorganisationen sowie weiteren NGOs und Gruppierungen, Technologiebegeisterte und Technologiekritische, Unternehmerinnen und Unternehmer, Verwaltungsmitarbeitende, Medienschaffende, Lehrkräfte, Studierende und weitere Bürgerinnen und Bürger.

> Zur Anmeldung

Was?

Von krankheitsresistenten Pflanzen bis zur Mückenbekämpfung – die Entwicklung der Genomschere CRISPR/Cas9 und andere Innovationen in der Gentechnologie sorgen für Aufmerksamkeit. Die einen begrüssen sie als Lösungsbeitrag für zukünftige Ernährungs- und Gesundheitssysteme und den Umweltschutz, andere befürchten weiteres menschliches Einwirken auf eine bereits geschwächte Biosphäre. Und was denken Sie?

Diskutieren Sie mit Expertinnen und Experten aus Genforschung, Biotechnologie, Landwirtschaft, Gesundheitswesen, Umweltschutz, Ethik, Kommunikation und Technologieentwicklung. Lernen Sie die verschiedenen Aspekte dieses Themas kennen und bringen Sie Ihre Meinung ein!

------------------------------------------------------------------

Sie werden die Gelegenheit haben, an zwei der folgenden drei Dialogrunden aktiv teilzunehmen – oder einfach zuzuhören:

  • Gentechnologie und Gesundheit
    Von der Malariabekämpfung zur Kontrolle der Tigermücke - kann die Gentechnologie zu einer Lösung beitragen?
    mit Anna Deplazes Zemp (Universität Zürich), Mauro Tonolla (SUPSI/Universität Genf) und Silke Fuchs (Imperial College London)

  • Gentechnologie und Ernährung
    Sind CRISPR & Co. eine Option für eine nachhaltige Schweizer Landwirtschaft?
    mit Angela Bearth (ETH Zürich), Susanne Brunner (Agroscope) und Christine Heller (swisspatat)

  • Gentechnologie und Forschung & Entwicklung
    Welche Prinzipien und Realitäten prägen die Forschung an Universitäten, in der Industrie und in Do-it-yourself-Labors?
    mit Anna Katarina Ehlert (Reatch / rqmicro AG), Yolanda Schaerli (Universität Lausanne) und Marc Dusseiller (DIY biologist)

------------------------------------------------------------------

Programm

Sie können entweder an einer oder beiden Gesprächsrunden teilnehmen.

14:45–15:00: Eintreffen und Registrierung

15:00–16:30: Gesprächsrunde 1

16:30–17:00: Pause oder Registrierung für Gesprächsrunde 2

17:00–18:30: Gesprächsrunde 2

18:30–19:30: Improvisationstheater und Apéro

Moderation: changels

Weitere Informationen finden Sie im Programm

Anmeldung
Melden Sie sich bis spätestens am 25. Oktober hier an! Die Platzzahl ist beschränkt, wir empfehlen Ihnen eine frühzeitige Anmeldung.

  • Associations

2019
Nov 20
Gentechnologie! Und Sie?
  • Forum for Genetic Research
  • Discussion
  • Seminar
  • Workshop
  • Lausanne

Technologie génétique ! Et vous ? Discutons-en !

Ciseaux moléculaires, CRISPR/Cas9, édition du génome : les innovations en technologie génétique suscitent beaucoup d'attention. Mais pourraient-elles avoir un impact sur notre vie quotidienne en Suisse ? Quels sont les opportunités, les limites, les risques, ainsi que les réflexions éthiques et les décisions qui nous incombent en tant que société ? Participez à un discussion ouverte sur ce sujet d'actualité au-delà des décennies de controverse ; découvrez d'autres points de vue et faites-vous votre propre opinion. Organisé par le Forum Recherche génétique de l'Académie suisse des sciences naturelles avec le soutien de l'Office fédéral de l'environnement.
  • Topics
    • Climate (24)
    • Research (24)
    • Science (24)
    • Environment (18)
    • Climate change (15)
    • show more
  • Organisations
    • Forum for Genetic Research (7)
    • NGG (6)
    • Swiss Academy of Sciences (5)
    • University of Bern (4)
    • Swiss Society for Hydrology and Limnology (3)
    • show more
  • Activity Types
    • Conference (35)
    • Symposium (27)
    • Seminar (16)
    • Workshop (14)
    • Education/Training (14)
    • show more
Main organiser

Forum for Genetic Research

Appointments

Registration
25.10.2019

Payment details

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Good to know

Melden Sie sich bis am 25. Oktober an. Beschränkte Platzzahl.

Die französischsprachige Veranstaltung findet am 20. November 2019 in Lausanne statt.

More Information

Languages: German

Teaser Image Green Genetic Engineering Portal

Green Genetic Engineering

Als “Grüne Gentechnik” bezeichnet man die Anwendung gentechnischer Verfahren in der Pflanzenzüchtung. Diese Methoden werden seit den 1980er Jahren angewandt und seit Mitte der 1990er Jahre werden gentechnisch veränderte Nutzpflanzen weltweit kommerziell angebaut. Die Anwendung dieser Technologie hat viele Fragen aufgeworfen: Wie sicher sind diese Pflanzen? Welche Vorteile könnten sie uns bringen? Wie sollen sie reguliert werden? Dieses Themenportal gibt einen Überblick über die wissenschaftlichen Erkenntnisse und offenen Fragen.
Teaser Image Synthetic Biology Portal

Synthetic Biology

Die Synthetische Biologie zielt darauf ab, biologische Systeme zu entwerfen, nachzubauen oder zu verändern. Dabei nutzt und verbindet sie Ansätze aus verschiedenen Disziplinen, insbesondere der Molekularbiologie und den Ingenieurwissenschaften. Die Synthetische Biologie arbeitet an neuen Lösungen für verschiedenste gesellschaftliche Herausforderungen, etwa in der Medizin, der Energiegewinnung oder der Nahrungsmittelproduktion. Dabei stellen sich ethische Fragen und Fragen zu Risiken und Sicherheit der neuen Technologie.