Number of results: 32
Selected topics: Nutrition
Hotspot 41
  • 27.04.2020
  • Swiss Biodiversity Forum
  • Press release

Für den Erhalt der Biodiversität sprechen mehr gute Gründe als gedacht

Der Erhalt der Biodiversität ist wichtig, weil es sie gibt, weil sie die Welt gerechter macht, weil es unsere Pflicht ist, weil sie gesund hält, unser Sicherheitsnetz bildet, Gott in ihr wohnt, weil sie der Motor der Evolution ist, weil sie rentiert, den Teller füllt und uns glücklich macht.
Offering thanks to Pachamama: harvest festival in Colcha “K” community, Nor Lípez, Bolivia
  • 20.02.2020
  • KFPE
  • Swiss Biodiversity Forum
  • Press release

Schwindende Agrobiodiversität gefährdet sichere Ernährung

Die Agrobiodiversität ging in den vergangenen Jahrzehnten dramatisch zurück. Als Pfeiler der Ernährungssicherheit muss die Agrobiodiversität deshalb dringend wiederhergestellt werden. Ein neues Faktenblatt der Akademie der Naturwissenschaften (SCNAT), gemeinsam erstellt mit Forscherinnen und Forschern des Centre for Development and Environment (CDE) der Universität Bern, fasst den Rückgang und seine Folgen zusammen und zeigt mögliche Massnahmen in Politik und Wissenschaft auf.
ProClim-Präsident Reto Knutti
  • 22.10.2019
  • ProClim
  • News

Wie wir die Klimawende schaffen – Die sechs wichtigsten Fragen zur Klimawende

Der Klimawandel lässt sich nur dann in den Griff kriegen, wenn die Welt möglichst bald unter dem Strich keine Treibhausgase mehr produziert. Was aber bedeutet «netto null» für die Schweiz? Diese und weitere Fragen hat ProClim-Präsident Reto Knutti in einem Artikel in der NZZ am Sonntag vom 20. Oktober 2019 diskutiert.
IPBES logo
  • 11.09.2019
  • IPBES
  • News

A thematic assessment of the underlying causes of biodiversity loss and the determinants of transformative change and options for achieving the 2050 Vision for Biodiversity

This assessment is aimed at understanding and identifying factors in human society at both the individual and collective levels, including behavioural, social, cultural, economic, institutional, technical and technological dimensions, that can be leveraged to bring about transformative change for the conservation, restoration and wise use of biodiversity, while taking into account broader social and economic goals in the context of sustainable development. It explores the drivers of and motives behind broad societal changes and transitions to inform the design of relevant policies, communication and engagement campaigns and other actions.
IPBES Logo
  • 11.09.2019
  • IPBES
  • News

A thematic assessment of the interlinkages among biodiversity, water, food and health

This assessment will use a nexus approach to examine the strong interlinkages among the Sustainable Development Goals related to food and water security, health for all, protecting biodiversity on land and in the oceans and combating climate change, among others. Interlinkages take various forms, including synergies, co-benefits and trade-offs.
Trockenheit in Europa
  • 08.08.2019
  • Swiss Academy of Sciences
  • IPCC
  • Press release

Land is under pressure from humans and climate change, but it is part of the solution

Land is already under growing human pressure and climate change is adding to these pressures. At the same time, keeping global warming to well below 2 °C can be achieved only by reducing greenhouse gas emissions from all sectors including land and food, the Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) said in its latest report on Thursday.
EU
  • 04.06.2019
  • News

Call for expression of interest - Adaptation mission board in Horizon Europe

The European Commission launched a call for experts to join ‘Mission Boards’, which will advise the Commission for the identification and implementation of missions in Horizon Europe, the next EU research and innovation programme.
  • 11.01.2019
  • News

Micro- and nanoplastics: currently no widespread risk to humans and environment, but situation could change if pollution continues

This is the verdict of a report of leading scientific experts in an interdisciplinary project of European academies. The scientists investigated what is, what is partially and what is not known about micro- and nanoplastics, i.e. tiny particles under 5mm in length, in both nature and society. Their report suggests that microplastics in the environment and in several components of the human diet do not cause harm, given the concentration levels. Meanwhile, the evidence is less certain with regard to the effects of nanoplastics, which are very difficult to measure.
Die beliebte Apfelsorte „Gala“ soll mit Hilfe der Cisgenetik gegen Feuerbrand und Schorf resistent werden.
  • 25.07.2018
  • Forum for Genetic Research
  • News

Der Europäische Gerichtshof entscheidet über neue Züchtungsmethoden

Die GVO-Richtlinie des europäischen Parlaments regelt die absichtliche Freisetzung von gentechnisch veränderten Organismen (GVO). Der europäische Gerichtshof hat am 25. Juli 2018 darüber entschieden, ob Pflanzen, die mit Hilfe neuer Züchtungsmethoden hergestellt wurden, ebenfalls unter das Gentechnik-Recht fallen.
Knollenfäule
  • 08.03.2018
  • Forum for Genetic Research
  • News

Faktenblatt: «Neue Ansätze für den Schutz von Kartoffeln gegen die Kraut- und Knollenfäule»

Im Faktenblatt stellen die Akademien der Wissenschaften Schweiz ein breites Spektrum neuer Ansätze zur Kontrolle von Phytophthora vor: synthetische und nicht-synthetische Pflanzenschutzmittel, die Züchtung resistenter Sorten, sowie alternative Bekämpfungsstrategien.
Im Kleinen können wir Grosses bewirken
  • 18.10.2017
  • News

Von Klimageschichten, sprechenden Tieren und Klimaschutz

Der klimaaktive Kanton Solothurn liefert mit seiner Website klimageschichten.so.ch eine umfassende Bandbreite rund um das Thema Klimaänderungen. Beispielhafte Klimageschichten oder eine Reihe Cartoons zeigen auf anschauliche Weise Folgen und Handlungsmöglichkeiten.
honeybee insect
  • 05.10.2017
  • SDA
  • News

Drei Viertel des produzierten Honigs enthalten Neonikotinoide

Die Konzentration der hochwirksamen Insektengifte liegt zwar unter den Grenzwerten, die Neonikotinoide gelten aber als mitverantwortlich für das Bienensterben.
  • Topics
    • Climate (447)
    • Climate change (347)
    • Research (320)
    • Science (218)
    • Physics (185)
    • show more
  • Organisations
    • Forum for Genetic Research (8)
    • Swiss Biodiversity Forum (2)
    • FOAG (2)
    • IPBES (2)
    • IPCC (1)
    • show more