Number of results: 1030
Selected topics: climate
Bergsturz Randa von Europaweg
  • 2016

Felsstürze und Klimawandel

Bilder von spektakulären Felsstürzen schaffen es in der Schweiz bis in die Hauptausgabe der Tagesschau und bis auf die Frontseiten der Zeitungen. Solche Bilder prägen das Bewusstsein der Öffentlichkeit, und meist ist auch gleich der Schuldige gefunden: Die Klimaerwärmung soll es sein, welche dafür verantwortlich ist. Und je wärmer es wird, desto mehr Felsstürze soll es geben.
Hitze in Städten
  • 2018

Hitze in Städten

Im Sommer ist es in Städten mehrere Grade heisser als in den umliegenden ländlichen Gebieten. Die vielen versiegelten Flächen absorbieren die Sonnenstrahlung und heizen die Umgebung auf. Man spricht vom Hitzeinseleffekt. Mehr Grünflächen, Beschattung, bewegtes Wasser und der Einsatz bestimmter Baumaterialien könnten für Linderung sorgen. Dieser Bericht des Bundesamts für Umwelt (BAFU) und des Bundesamts für Raumentwicklung (ARE) enthält zahlreiche planerische Massnahmen zur Reduktion der städtischen Hitzeinseln.
Broschüre «Klima- und Energiepolitik: Häufige Fragen - Antworten aus der Wissenschaft»
  • 2018

Klima- und Energiepolitik

Was sind zum Beispiel die Vor- und Nachteile von Emissionsminderungen im Inland oder im Ausland? Diese und weitere häufig gestellte Fragen zu den Themen Klimawandel, Klimapolitik und Emissionsminderungen beantwortet die Broschüre «Klima- und Energiepolitik. Häufige Fragen - Antworten aus der Wissenschaft» kurz und prägnant. Die Broschüre wurde von ProClim verfasst, dem Forum für Klima und globalen Wandel der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (SCNAT).
ProClim Flash 69
  • 2018

ProClim Flash 69

Die 69. Ausgabe des ProClim Flash, Schweizer Zeitschrift für Klima und globalen Wandel, beschäftigt sich aus verschiedenen Perspektiven mit den Thema Geoengineering: Was sind die möglichen Potenziale, Risiken und Kosten der einzelnen Methoden? Und wie sieht es aus, wenn sich die Ethik zu Geoengineering äussert? Weitere Artikel zu zukunftsfähigem Wohnen, zum neuen IPCC-Sonderbericht zu 1,5 °C sowie News aus unserem Netzwerk finden Sie in der aktuellen Ausgabe.
Handbremse für den Klimawandel?
  • 2018

Handbremse für den Klimawandel?

Dem Klimawandel mit grosstechnischen Verfahren begegnen, das ist die Stossrichtung des Geo­engineerings. Der Ideenkatalog ist lang – von Spiegeln im Weltall bis zur Düngung der Meere. Wie realistisch sind solche Interventionen?
Programme Pilote « Adaptation aux changements climatiques », c’est reparti !
  • 2018

Programme Pilote « Adaptation aux changements climatiques », c’est reparti !

Comment bâtir une stratégie efficace face aux enjeux du changement climatique ? Un programme de soutien de la Confédération prouve qu’il est possible d’agir et qu’il suffit parfois d’une impulsion pour obtenir de grands effets.
Geoengineering als ethische Herausforderung
  • 2018

Geoengineering als ethische Herausforderung

Ivo Wallimann-Helmer, Assistenzprofessor für Environmental Humanities, Universität Freiburg
Der Fussabdruck im Privathaushalt
  • 2018

Der Fussabdruck im Privathaushalt

In der Schweiz verursachen die privaten Haushalte (Gebäude und Privattransport) rund 21 Millionen Tonnen CO2-Emissionen jährlich (Stand 2015). Die Haushaltsemissionen machen damit gut einen Drittel der Gesamtemissionen aus.
Blick in die Geschichte: 10-mal Anpassungssymposium
  • 2018

Blick in die Geschichte: 10-mal Anpassungssymposium

Das Symposium «Anpassung an den Klimawandel» findet am 28. November 2018 zum zehnten Mal statt. Ein Blick auf den allerersten Anlass von 1999 zeigt, dass die damaligen Themen immer noch brandaktuell sind.
Apropos Geoengineering...
  • 2018

Apropos Geoengineering....

Der Klimacartoon zum Schwerpunkt Geoengineering im ProClim Flash 69
Zukunftsfähiges Wohnen ist gefragt
  • 2018

Zukunftsfähiges Wohnen ist gefragt

Wir brauchen immer mehr Wohnfläche in der Schweiz mit Folgen für unseren Energie­ und Ressourcenverbrauch. Es braucht nachhaltige Wohnformen, welche Gesellschaft, Ökologie und Wirtschaft gleichermassen berücksichtigen. Das schaffen zum Beispiel Cluster­-Wohngemeinschaften.
Ein halbes Grad mehr hat spürbare Folgen
  • 2018

Ein halbes Grad mehr hat spürbare Folgen

Es macht einen signifikanten Unterschied für unsere Ökosysteme und unsere Gesellschaft, ob wir in einer Welt mit 1,5 oder 2 Grad Celsius Erwärmung leben – so eine der Hauptaussagen des neuen IPCC-Sonderberichts zu 1,5 °C globale Erwärmung. ETH-Professorin und Leitautorin Sonia Seneviratne im Interview.
  • Topics
    • climate change (872)
    • energy (401)
    • science (391)
    • biodiversity (334)
    • research (294)
    • show more
  • Organisations
    • ProClim (176)
    • FOEN (92)
    • OcCC - Advisory Body on Climate Change (89)
    • Federal Office of Meteorology and Climatology MeteoSwiss (66)
    • Future Earth (43)
    • show more