Number of results: 5
Selected topics: Anthropogenic processes
Projekte und Programme zur Emissionsverminderung im Inland
  • 2019

Projekte und Programme zur Emissionsverminderung im Inland

Hersteller und Importeure fossiler Treibstoffe sowie Betreiber fossil-thermischer Kraftwerke sind gemäss CO2-Gesetz dazu verpflichtet, einen Teil der verursachten CO2- Emissionen ganz, respektive teilweise, durch Massnahmen im Inland zu kompensieren. Zur Erfüllung dieser Pflicht können Projekte oder Programme zur Emissionsverminderung im Inland durchgeführt werden. Das Verfahren für die Durchführung und Anrechnung von Emissionsverminderungen aus selbst durchgeführten Projekten oder Programmen der Treibstoffimporteure wird durch diese Mitteilung konkretisiert.
HOTSPOT 37/18: Biodiversität und Kulturerbe
  • 2018

Hotspot 37/18: Biodiversität und Kulturerbe

Natur und Kultur – zwei unvereinbare Gegensätze? Mitnichten! Natur und Kultur stehen in vielfältiger Wechselbeziehung zueinander. Einerseits sind die biologische Vielfalt und die Landschaften Mitteleuropas das Ergebnis des kulturell geprägten Umgangs des Menschen mit natürlichen Ressourcen und deren Nutzung. Andererseits ist sowohl das materielle wie auch das immaterielle kulturelle Erbe stark geprägt von der Natur. Das Forum Biodiversität Schweiz spürt anlässlich des Europäischen Kulturerbejahres 2018 mit der aktuellen Ausgabe des Magazins HOTSPOT den Verflechtungen zwischen Biologischer Vielfalt und Kulturerbe nach. Anhand von konkreten Beispielen offenbaren sich zahlreiche Abhängigkeiten, Parallelen und gemeinsame Herausforderungen. Beide, Kulturerbe wie Naturerbe, sind unverzichtbarer Teil der menschlichen Geschichte. Und beide stehen heute unter Druck. Um sie zu bewahren und weiterzuentwickeln, braucht es neue Allianzen zwischen der Pflege des Kulturerbes und der Förderung der Biodiversität.
Stadtenwicklungsplan Klima
  • 2016

Stadtentwicklungsplan Klima KONKRET – Klimaanpassung in der wachsenden Stadt

Rekordregen und nie dagewesene Hitzewellen – Berlin wird, wie viele Metropolen, absehbar von den Folgen des weltweiten Klimawandels getroffen. Im Auftrag des Senats hat deshalb ein vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) geleitetes Konsortium ein Konzept zur Anpassung an die Klimafolgen entwickelt, das heute vorgestellt wird. Es ist Teil einer Gesamtstrategie, zu der auch die Verringerung des Ausstoßes von Treibhausgasen zählt, mit dem Ziel der Klimaneutralität 2050. Wenn die Erwärmung erfolgreich begrenzt wird, lassen sich die größten Risiken verhindern, aber Folgen wie etwa eine Zunahme von Extremwettern sind bereits unvermeidlich.
More from less – material resource efficiency in Europe
  • 2016

More from less – material resource efficiency in Europe

This report presents an overview of approaches to material resource efficiency and to circular economy in thirty two European countries. It explores similarities and differences in national policy responses, with respect to policy objectives, priority resources and sectors, driving forces, targets and indicators, and the institutional setup. The report also reviews the EU policy framework for resource efficiency and analyses trends in material use and resource productivity between 2000 and 2014. Finally, it includes a number of considerations for the development of future policies on material resource efficiency and the circular economy.
Urban adaptation to climate change EEA Report 12/2016
  • 2016

Urban adaptation to climate change in Europe 2016

This report builds on and complements existing products and initiatives on urban adaptation in Europe. It focuses on the state of actions in the field and progress achieved since the first EEA report in 2012, and it considers this analysis in relation to current challenges: Do existing actions lead to attractive, climate-resilient cities and if not, what needs to be changed? The report aims to broaden perspectives and provide input to a review and subsequent adjustment of urban adaptation to climate change by local governments and by supporting regional, national and European institutions, researchers and other relevant stakeholders.
  • Topics
    • Climate (1051)
    • Climate change (903)
    • Science (431)
    • Energy (410)
    • Biodiversity (353)
    • show more
  • Organisations
    • FOEN (1)
    • Swiss Biodiversity Forum (1)
    • EEA (1)