Number of results: 16
Selected topics: Law
ProClim Flash 72: Es ist Zeit, ein Wirtschaftswunder einzuläuten
  • 2020

Es ist Zeit, ein Wirtschaftswunder einzuläuten

Die Corona-Krise bietet eine einzigartige Chance: Die vom Bund zugesicherten Finanzhilfen sollten in intel­ligenter Manier verwendet werden, um mehr als nur eine Wiederbelebung der Wirtschaft zu erreichen. Genau jetzt ist der Zeitpunkt, die Weichen für eine lebenswerte Zukunft zu stellen.
Die Natur lebt es vor: Es geht auch mit Gemütlichkeit.
  • 2020

Zeit für Wandel. Mit weniger Arbeit in die Zukunft

Wir produzieren immer mehr mit immer weniger Arbeit. Statt mehr zu konsumieren, könnten wir als Gesellschaft unsere Arbeitszeit reduzieren. Dies könnte zudem noch positive Auswirkungen auf unser Wohlbefinden und das Klima haben.
EMBO reports 2020
  • 2020

The evolving landscape around genome editing in agriculture

Genome editing is revolutionizing plant science and its applications in agriculture. In its simplest form, it can generate specific genetic variants that are indistinguishable from naturally evolved variants. The legislation and regulation of genome‐edited plants in many countries is similarly evolving rapidly to adapt to the new technologies. Here, we summarize and provide an assessment of the current status of this rapidly evolving regulatory landscape, with a focus on recent policy developments in Europe and the global South.
Small State, Big Companies
  • 2020

Small state, big companies

Switzerland is small, rich, and profits greatly from globalization. Consequently, it is under growing international and public pressure from those who wish to make the world economy “fairer” and “more sustainable” by means of transnational rules. Home to many multinational companies, Switzerland is highly exposed to any such regulatory changes. Yet it need not assume a passive role. Indeed, the very process of implementing rules for multinational companies provides valuable scope for action. This factsheet places the issue in a historical and legal context.
Options to Reform the European Union Legislation on GMOs
  • 2020

Options to reform the European Union legislation on GMOs: scope and definitions

We discuss options to reform the EU genetically modified organisms (GMO) regulatory framework, make risk assessment and decision-making more consistent with scientific principles, and lay the groundwork for international coherence. The first in a three-part series, this article focuses on reform options related to the scope of the legislation and the GMO definition.
ANG-Fokus 1|2018
  • 2018

ANG-Fokus 1|2018

Wieso ist die Erforschung der Alzheimer Krankheit ins Stocken geraten?, Datengenossenschaften und ihr Beitrag zur Demokratisierung der (Gesundheits-) Datenwirtschaft, Mikroverunreinigungen im Abwasser, Kohlenstoff mal etwas anders, Gentechnik-Recht und neue Pflanzenschutzverfahren, Naturwissenschaftler Unterricht einmal anders, Kambodscha - ein Land mit vielen Gesichtern
Staudamms Punt dal Gall (Stausee Livigno) im Schweizerischen Nationalpark. Daraus entspringt der Spöl.
  • 2017

International Water Law (MOOC)

This course aims to provide the necessary background to understand and examine the regulation applicable to transboundary freshwaters especially to rivers, lakes and aquifers. It presents the principles and legal standards that govern the use, sharing, management and protection of these resources.
Schwall-Sunk - Massnahmen
  • 2017

Schwall-Sunk - Massnahmen

Der umfassende Schutz der Gewässer und ihrer vielfältigen Funktionen sowie die nachhaltige Nutzung der Gewässer durch den Menschen sind zentrale Ziele des Gewässerschutzrechts des Bundes. Bei der jüngsten Änderung des Gewässerschutzgesetzes ging es genau darum: unter Berücksichtigung von berechtigten Schutz- und Nutzungsinteressen ausgewogene Lösungen im Bereich des Gewässerschutzes zu finden. Die Änderungen wurden im Dezember 2009 als Gegenvorschlag zur Volksinitiative «Lebendiges Wasser» vom Parlament beschlossen, worauf die Volksinitiative zurückgezogen wurde.
Kommentar zum Gewässerschutzgesetz und zum Wasserbaugesetz
  • 2016

Kommentar zum Gewässerschutzgesetz und zum Wasserbaugesetz

Im 25. Jahr nach der Verabschiedung des Gewässerschutzgesetzes und des Wasserbaugesetzes durch den Bundesgesetzgeber erscheint nun auch die erste umfassende Kommentierung zu diesen zentralen Erlassen des Umweltrechts. Seit Erlass wurde das einschlägige Recht durch mehrfache Eingriffe des Gesetzgebers und durch die Vollzugsbehörden weiterentwickelt. Der vorliegende Kommentar zeigt den aktuellen Forschungsstand und die Praxis zum Gewässerschutzgesetz, zum Wasserbaugesetz und zu kantonalen Ausführungsgesetzen auf.
power current energy
  • 2015

Zweite Etappe der Strommarktöffnung: Vernehmlassungsantwort der Akademien der Wissenschaften Schweiz zum Bundesbeschluss

Durch die Strommarktöffnung sollen für Stromkonsumenten und -Produzenten die gleichen Randbedingungen gelten wie in der EU. Anderseits muss der Strommarkt eine wirtschaftliche und sichere Stromversorgung (auch Stromproduktion im Inland!) ermöglichen. Der ausländische Strommarkt soll den nationalen Markt nicht verzerren und muss so gestaltet sein, dass die richtigen Anreize für Strompreise und Investitionen in die Strom-Infrastruktur entstehen. Momentan ist der Europäische Strommarkt durch national unterschiedliche Einspeisevergütungen und externe Kosten wie der CO2-Preis verzerrt. Ohne absehbare Lösung in anderen bilateralen Verträgen mit der EU besteht daher aus Sicht der Akademien keine Dringlichkeit für das vorliegende Abkommen.
Geschäftsordnung der KFPE
  • 2013

Geschäftsordnung der KFPE

Unter dem Namen «Kommission für Forschungspartnerschaften mit Entwicklungsländern»
(nachfolgend «KFPE» genannt) setzt die SCNAT eine Arbeitsgruppe zur Unterstützung von
Forschungspartnerschaften mit Institutionen in Entwicklungs- und Transitionsländern ein. Die
KFPE bildet einen Verbund jener schweizerischen Institutionen, die zugunsten weltweiter
Zusammenarbeit und nachhaltiger Entwicklung solche Forschungspartnerschaften pflegen.
Stellungnahme zur Totalrevision der Einschliessungsverordnung
  • 2010

Stellungnahme zur Totalrevision der Einschliessungsverordnung

Die Aufnahme der neuen Bestimmungen zu gebietsfremden Organismen und die Einführung der Würde der Kreatur sind in der einschlägigen EU Gesetzgebung nicht enthalten. Hier geht die Schweiz einen zusätzlichen, weitergehenden Weg.
  • Topics
    • Climate (997)
    • Climate change (803)
    • Science (495)
    • Energy (386)
    • Biodiversity (384)
    • show more
  • Organisations
    • Swiss Academies of Arts and Sciences (3)
    • ProClim (2)
    • KFPE (1)
    • FOEN (1)
    • Cell Press (1)
    • show more