People and society

Die Beschränkung der Erwärmung auf zwei Grad Celsius setzt eine Dekarbonisierung voraus. Dekarbonisierungsstrategien müssen auf technischen Innovationen basieren.

Die Literatur zum Rebound-Effekt verdeutlicht allerdings auch, dass eine absolute Abkopplung der Wohlstandsentwicklung von Emissionen nur gelingen kann, wenn sich zugleich soziale Innovationen durchsetzen, also Grundlagen einer klimaverträglichen Gesellschaft entstünden: veränderte Lebensstile und Konsummuster, neue Wohlfahrtskonzepte sowie Normen und Wertesysteme, die den Erhalt der globalen Gemeinschaftsgüter zu einem neuen Leitbild machen.

Während die Wirtschaft in den letzten Jahren viel in Emissionsminderungsmassnahmen investiert hat, sind die Treibhausgasemissionen der privaten Haushalte in der Schweiz in den letzten beiden Jahrzehnten kaum zurückgegangen. Dem Rückgang der Emissionen im Heizungsbereich steht eine Zunahme beim Individualverkehr gegenüber. (Quelle: Brennpunkt Klima Schweiz 2016)

Report "Adaptation to health effects of climate change in Europe"
  • 2020
  • Scientific Advice Mechanism
  • Report

Adaptation to health effects of climate change in Europe

Climate change has also negative effects on human health on account of heat(waves), infectious and communicable diseases, extreme events like floods and fires. The challenge, next to the reduction of greenhouse gas emission, thus is to adapt to inevitable consequences of climate change on the health sector, so as to strengthen its resilience in Europe.
EASAC Commentary "How can science help to guide the European Union’s green recovery after COVID-19?"
  • 2020
  • EASAC
  • Position paper

How can science help to guide the European Union’s green recovery after COVID-19?

The design of efforts by the European Union (EU) and its Member States to recover from COVID-19 will determine the quality of people’s lives for decades to come. Related to the EU’s plans for a green recovery, European Academies urge policymakers to recognise the critical role of science and to step up efforts in three key areas: energy, ecosystem and health.
EEA/FOEN (2020) Is Europe living within the limits of our planet?
  • 2020
  • EEA
  • FOEN
  • Report

Is Europe living within the limits of our planet?

This report assesses selected environmental footprints for Europe based on the concept of planetary boundaries. It explores various approaches for allocating global limits to the European level.
Brennpunkt Klima Schweiz

Spotlight on climate in Switzerland

Here you will find facts and background information on the report «Brennpunkt Klima Schweiz» and the corresponding fact sheet «Spotlight on climate change in Switzerland»
Kapitel Dekarbonisierung – Transformation zur Klimaverträglichkeit
  • 2016

Dekarbonisierung – Transformation zur Klimaverträglichkeit

Die globale Erwärmung kann nur mit internationaler Kooperation und einer kohlenstoffarmen, klimaverträglichen Weltwirtschaft abgebremst werden. Der Umbruch zu einer solchen Weltwirtschaft geht über den klassischen Strukturwandel in einer Marktwirtschaft hinaus und beinhaltet umfassende Prozesse des Wandels. Verschiedene Gründe sprechen dafür, von einer «Grossen Transformation» zu sprechen – die möglicherweise nur vergleichbar ist mit der jungsteinzeitlichen sowie der industriellen Revolution, den zwei grossen Zivilisationsschüben in der bisherigen Geschichte der Menschheit.
Kapitel Gesundheit
  • 2016

Gesundheit

Direkte und indirekte gesundheitliche Folgen des Klimawandels sind heute gut belegt. Betroffen werden vor allem die ärmsten Länder und Bevölkerungsgruppen sein. In der Schweiz können Anpassungsstrategien die gesundheitlichen Folgen der bei uns wichtigsten Klimafolgen – Hitzewellen und andere klimatische Extremsituationen – deutlich verringern.
Kapitel Globale Zusammenhänge und Migration
  • 2016

Globale Zusammenhänge und Migration

Die Schweiz entwickelt sich in einer zunehmend vernetzten Welt. Die Folgen des Klimawandels – sogar solche, die geografisch weit entfernt sind – können daher äusserst konkrete Auswirkungen auf die Schweizer Gesellschaft haben. Dies gilt auch für die Folgen des Klimawandels auf die Gesellschaft im Zusammenhang mit Sicherheit und Entwicklung. Einer der Hauptmechanismen, der die diesbezüglichen weltweiten Entwicklungen mit der Schweiz verbindet, ist die Migration.