News

Hier finden Sie eine kleine Auswahl von aktuellen Veranstaltungen und Meldungen zur Synthetischen Biologie:

  • Events

2017
Nov 30
Specimen bag for biological sample. Image: A. Chiang (flickr).
  • FOEN
  • FOPH
  • Education/Training
  • Bern

Biosecurity in the everyday laboratory work : why do I need to be concerned?

In collaboration with experts of the Federal Office for civil Protection, the Curriculum Biosafety offers for the first time an advanced training course in Biosecurity.

  • News

https://wyss.harvard.edu/taking-cells-out-to-the-movies-with-new-crispr-technology/
  • 25.07.2017
  • Forum for Genetic Research
  • news

DNA als Datenspeicher

DNA speichert Informationen – Informationen zum Bauplan eines Lebewesens. DNA kann aber auch dazu verwendet werden, fremde Daten zu kodieren und zu speichern. Dabei werden synthetisch hergestellte DNA-Sequenzen in Bakterien eingefügt und so gespeichert.
Pockenvirus (Variola) im Elektronenmikroskop (Quelle: Sanofi Pasteur)
  • 24.07.2017
  • Forum for Genetic Research
  • news

Ausgestorbene Pferdepocken-Viren im Labor nachgebaut

Die Herstellung des nahe mit den gefährlichen menschlichen Pocken verwandten Virus gibt Diskussionen über das Missbrauchspotential der Synthetischen Biologie erneut Auftrieb.
Titelblatt Broschüre Missbrauchspotenzial und Biosecurity in der biologischen Forschung
  • 04.05.2017
  • Forum for Genetic Research
  • news

The potential for misuse in life sciences research needs to be discussed

A new report by the Academies of Arts and Sciences provides a discussion basis for scientists on how to address the risk of misuse of biological research
Biosensors for gut inflammation (Image: J. Tabor, Rice University)
  • 11.04.2017
  • Forum for Genetic Research
  • news

Synthetic biologists engineer inflammation-sensing gut bacteria

Synthetic biologists at Rice University have engineered gut bacteria capable of sensing colitis, an inflammation of the colon, in mice. The research points the way to new experiments for studying how gut bacteria and human hosts interact at a molecular level and could eventually lead to orally ingestible bacteria for monitoring gut health and disease.
Aus nicht-lebendem Material, insbesondere DNA und Lipiden, sollen dereinst lebende Zellen im Labor hergestellt werden können. Bild: F. Oeschger
  • 17.11.2016
  • Forum for Genetic Research
  • news

Researchers create synthetic cells to isolate genetic circuits

Encapsulating molecular components in artificial membranes offers more flexibility in designing circuits.
  • 07.10.2016
  • Forum for Genetic Research
  • news

Forschungsausschuss informiert deutschen Bundestag über Biohacking und Synthetische Biologie

Die synthetische Biologie ist eine Schlüsseltechnologie für die Zukunft. Experten informierten im Forschungsausschuss am 29. September über das Genome Editing, Biohacking und die damit verbundenen Herausforderungen mit der neuen Gentechnologie. Die Anhörung ist online als Video verfügbar.
Specimen bag for biological sample. Image: A. Chiang (flickr).
  • 23.09.2016
  • Forum for Genetic Research
  • news

Awareness and responsibility in academia: a bottom up approach to address the misuse potential of biological research

In spring 2016, over 40 life scientists from Swiss academic institutions discussed ways on how to address the misuse potential of biological research at three workshops. The results of these discussion sessions are now available in a short report.
Pflanzenblätter in Violett enthalten das Algengen für CVDE. Dadurch sind sie wieder fähig, sich vor Lichtenergie zu schützen.
  • 23.09.2016
  • Forum for Genetic Research
  • news

Algenenzym öffnet neue Wege zur effizienteren Photosynthese

Ein neu entdecktes Enzym schützt Algen vor übermässiger Lichteinstrahlung und lässt sich auch auf Pflanzen übertragen. Diese Entdeckung eröffnet neue Möglichkeiten, um die Photosynthese von Pflanzen zu verbessern, ohne die Pflanzen dabei zu schädigen. Wenn die Photosynthese in Nutzpflanzen optimiert werden könnte, liesse sich auch ihre Produktivität erhöhen.
A ruthenium-based artificial metalloenzyme catalyses a new-to-nature olefin metathesis reaction in the bacterium E. coli. (Image: NCCR Molecular Systems Engineering)
  • 06.09.2016
  • Forum for Genetic Research
  • news

Bringing artificial enzymes closer to nature

Swiss scientists have developed an artificial enzyme that catalyses a reaction inside of cells without equivalent in nature. This could be a prime example for creating new non-natural metabolic pathways inside living cells.
Nanocontainer
  • 11.08.2016
  • Forum for Genetic Research
  • news

Synthetische Biologie: Chemischer Schalter für Nano-Pumpe entwickelt

Synthetische Biologie ist ein aufstrebendes und sich schnell entwickelndes Forschungsfeld im Ingenieurwesen. Berner Forscher haben innerhalb des Nationalen Forschungsschwerpunkts «Molecular Systems Engineering» einen chemischen Schalter in eine molekulare «Nanomaschine» eingebaut, die unter anderem synthetische Zellen mit Energie versorgen kann.
E. coli Bakterien (Wikimedia commons)
  • 02.08.2016
  • Forum for Genetic Research
  • news

Bakterien als Medikamentenlieferanten

Forschende haben mit Hilfe der Synthetischen Biologie einen neuen Ansatz zur Medikamentenverabreichung entwickelt. Dazu haben die Wissenschaftler der University of California San Diego und des Massachusetts Institute of Technology (MIT) Bakterien so verändert, dass sie – vorerst in Mäusen - kontinuierlich Medikamente produzieren und am Sitz der Erkrankung abgeben. Weitere Veränderungen an den Bakterien verhindern, dass diese Medikamenten-produzierenden Bakterien im Körper ungebremst wachsen.
Fütterungsversuche für Lebensmittel werden häufig an Ratten durchgeführt. Bild: Janet Stephens, National Cancer Institute, USA.
  • 19.07.2016
  • Forum for Genetic Research
  • news

Thérapie génique : réguler l’expression d’un gène grâce à un régime alimentaire particulier

Des recherches fondamentales dans le domaine de la nutrition ont permis de mettre au point, chez l’animal, un système de régulation de l’expression d’un gène grâce à un régime alimentaire particulier qui ouvre des applications thérapeutiques originales. Développé par une équipe de l’Unité de nutrition humaine (Inra, Université d’Auvergne), en collaboration avec des chercheurs de l’Institut du Cerveau et de la Moelle épinière (CNRS, Inserm, AP-HP, UPMC), cet outil permet de contrôler l’expression d’une protéine thérapeutique et de la diffuser localement de manière intermittente en fonction des besoins. Ces résultats viennent d’être publiés dans la revue Nature Biotechnology.
Genetischer Code
  • 26.05.2016
  • Forum for Genetic Research
  • news

Retour sur la biologie de synthèse

Sarah Dirren de la RTS vous propose un dossier sur la biologie de synthèse ou comment créer du vivant à partir d’éléments présents dans la nature. L’idée de la biologie de synthèse est de concevoir et de construire de nouveaux systèmes ou de nouvelles fonctions biologiques plus performants que ceux existant dans la nature.
  • 24.05.2016
  • Platform Biology
  • news

A platform for the discovery of new macrolide antibiotics

Scientists present a novel approach for the discovery and manufacture of macorlide antibiotics. It has the potential to become a valuable tool in the arms race against resistant microbes.
Akash Arasu and Ari Sarfatis (Photo: Shem Johnson)
  • 24.05.2016
  • Forum for Genetic Research
  • news

Nachwuchsforschende nehmen Stellung zu Chancen und Risiken der Synthetischen Biologie

Ein neues Video des Forums Genforschung gibt in rund 7 Minuten einen Einblick in die Debatte um die Synthetische Biologie
Northern White Rhinoceros (Image: wikipedia)
  • 12.05.2016
  • Forum for Genetic Research
  • news

Forscher wollen das Nördliche Breitmaulnashorn retten

Im Dezember 2015 versammelte sich eine internationale Gruppe von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in Wien, um das drohende Aussterben des Nördlichen Breitmaulnashorns zu diskutieren und Möglichkeiten zu erörtern, wie dies verhindert werden kann. Die Ideen und Pläne dieses historischen Treffens erscheinen nun im internationalen Fachmagazin Zoo Biology. Die Veröffentlichung ist Teil der fortlaufenden Bemühungen, auf die Aussterbenskrise aufmerksam zu machen, welche die Nashörner und viele andere Arten bedroht. Ziel ist es, vor allem die Wissenschaftsgemeinschaft zu erreichen und so den Austausch und das Sammeln von Informationen voranzubringen.
An interdisciplinary panel of young scientists discusses synthetic biology (Photo: Shem Johnson).
  • 06.05.2016
  • Forum for Genetic Research
  • news

Technologischer Schnellschuss oder Lösung für die Zukunft?

Die Synthetische Biologie liefert erste marktreife Produkte und wird auch in der Öffentlichkeit zunehmend wahrgenommen. Im Februar 2016 haben Nachwuchsforschende in einem interdisziplinären Podium über Hoffnungen, Ängste und Wertvorstellungen, die mit dieser neuen Technologie verbunden sind, diskutiert.
Cross-section through mycoplasma mycoides (Source: Wellcome Images).
  • 29.03.2016
  • Forum for Genetic Research
  • news

Scientists Reduce Genome of Synthetic Cell Down To Genes Essential for Life

Researchers led by J. Craig Venter, founder and CEO of the J. Craig Venter Institute, have designed and built a minimal bacterial genome containing only the genes necessary for life. Comprising just 473 genes, it represents a genome smaller than that of any autonomously replicating cell found in nature to date.
PET-Flaschen
  • 11.03.2016
  • Forum for Genetic Research
  • news

Bahnbrechende Entdeckung des ersten kunststoffabbauenden Bakteriums

Ein Forschungsteam aus Japan beschreibt in der jüngsten Ausgabe der Zeitschrift „Science“ (11. März 2016) den ersten bekannten Mikroorganismus, der in der Lage ist, den Kunststoff PET abzubauen und komplett stofflich zu verwerten . Die Bedeutung dieser Entdeckung wurde von Prof. Dr. Uwe Bornscheuer (Universität Greifswald) in einem „Perspectives“-Beitrag, der gleichzeitig in Science erschien , als bahnbrechend gewürdigt und eingeordnet.
Algenproduktion für Treibstoff in der Forschungsanstalt AgriLife in Texas. Bild: Texas A&M AgriLife.
  • 03.03.2016
  • Forum for Genetic Research
  • news

Biofuels from algae: technology options, energy balance and GHG emissions: Insights from a literature review

Despite high expectations and extensive research and investment in the last decade, technological options are still in developing stages and key resources for algal growth are still too onerous for economically viable production of algal biofuels, according to a JRC literature review. No large-scale, commercial algae-to-biofuels facilities have been implemented up until the end of 2015.
Gesunde menschliche T Zelle
  • 05.02.2016
  • Forum for Genetic Research
  • news

Synthetische Biosensoren als präzise Waffe gegen Krebs

Forschende der University of California San Francisco (UCSF) haben eine neue Art von individuell anpassbaren Biosensoren geschaffen, die in Immunzellen ein sogenanntes „logisches Gatter“ bilden. Dadurch lassen sich Immunzellen so umprogrammieren, dass sie Krebszellen angreifen, das gesunde Gewebe aber verschonen.

iGEM Switzerland

Am iGEM Abschlusswettbewerb treffen sich die besten Nachwuchsteams aus aller Welt – hier 2009 am MIT in Boston. Foto: TU Delft.

Schweizer Nachwuchsforschende nehmen am jährlich stattfindende Synthetische Biologie Wettbewerb iGEM teil.

Links & Publikationen

Eine Auswahl von Berichten, Büchern, Filmen, Webseite und weiteren Ressourcen zur Synthetischen Biologie.

Ihr Feedback

Dieses Webportal befindet sich zur Zeit noch im Aufbau. Ihre Kritik und Anregungen nehmen wir sehr gerne entgegen. Sie helfen uns damit, das Portal zu verbessern und die für Sie relevanten Inhalte bereit zu stellen.