Biodiversität

Biodiversität bedeutet «biologische Vielfalt» oder «Vielfalt des Lebens».

Das Übereinkommen über die biologische Vielfalt von 1992 definiert in Artikel 2 Biologische Vielfalt als «the variability among living organisms from all sources including, inter alia, terrestrial, marine and other aquatic ecosytems and the ecological complexes of which they are part; this includes diversity within species, between species and of ecosystems.»

Tiere, Pflanzen, Pilze und Mikroorganismen gehören dazu, sowie Ökosysteme – aber auch wir Menschen. Biodiversität ist das auf der Erde existierende Leben in seiner gesamten Vielfalt und mit all seinen Wechselwirkungen.

Diese Vielfalt ist während Milliarden von Jahren herangewachsen: Sie ist das Resultat der Evolution und bildet die Grundlage und das Potenzial sämtlicher Lebensprozesse und Ökosystemleistungen auf unserem Planeten, jetzt und in Zukunft.

Die Biodiversität lässt sich auf drei Ebenen beschreiben: die Vielfalt der Gene, die Vielfalt der Arten und die Vielfalt der Lebensräume

Die drei Ebenen der Biodiversität sind eng und dynamisch miteinander verknüpft. Die Arten brauchen zum Überleben geeignete Lebensräume. Innerhalb der Arten ist eine ausreichende genetische Variabilität unerlässlich. Die Vielfalt der Wechselbeziehungen innerhalb und zwischen den drei Ebenen wird auch als funktionale Biodiversität bezeichnet.


Film "Wissenswertes über Biodiversität"

WissensWerte: Biodiversität

Links

Swiss Biodiversity Forum

Swiss InformationSystem Biodiversity (SIB)

Convention on Biological Diversity