Künstliches Hochwasser für die Saane

Das Restwasser in der Saane reicht nicht aus, um den Flusslauf dynamisch zu halten. Statt dass ab und zu der Kies rollt und junge Pflanzen mitgerissen werden, überwachsen und veralgen die Kies- und Sandbänke und die Flusssohle. Künstliche Fluten könnten die Wasserkraftnutzung an der Saane vielleicht umweltverträglicher machen.

Künstliches Hochwasser an der Saane am 14. September 2016

Eine erste Flut ist am 14.–15. September 2016 erfolgt. Die Forscherinnen und Forscher sind daran, die gesammelten Daten und Aufzeichnungen auszuwerten. Das Projekt ist Teil des Nationalen Forschungsprogramms «Energiewende» (NFP 70). Beteiligt sind ZHAW, EPFL und Eawag.

Künstliches Hochwasser Kleine Saane

Categories

  • Aquatic organisms
  • Flood
  • Hydropower
  • Plants
  • Revitalisation