News

Stapel mit verschiedenen Zeitungen
  • 12.04.2018

«Open Science» auch in der Kommunikation

Seit längerem zeichnet die Akademie für Naturwissenschaften SCNAT journalistische Beiträge zu den Naturwissenschaften aus. Noch vor fünf Jahren hatten wir stets 20-30 Einsendungen pro Jahr. Nun sind es noch die Hälfte. Der Grund: die Krise im Journalismus. Die Zahl an Journalistinnen und Journalisten und an Beiträgen ist eingebrochen.
Feldarbeit in der Nähe der Monitoringstation am Stockhorn (VS): links die Aufnahme von Messmarken, rechts eine Wetterstation und der oberste Teil eines Bohrlochs.
  • 09.04.2018

Kurze Pause bei der Erwärmung des alpinen Permafrosts

Erstmals seit 2009 wurde der Erwärmungstrend des alpinen Permafrosts in den Schutthalden und Blockgletschern vorübergehend unterbrochen. Das zeigen die neusten Resultate des Schweizer Permafrostmessnetzes (PERMOS). In Gebieten, in denen sich alljährlich eine dicke Schneeschicht bildet, führte das späte Einschneien in den letzten beiden Jahren zu einer Auskühlung im Winter. Dies konnte die anhaltend warmen Bedingungen an der Bodenoberfläche vorübergehend kompensieren. An Standorten mit typischerweise wenige Schnee, beispielsweise in steilen Felswänden, ist der Erwärmungstrend jedoch ungebrochen.
Biologische Vielfalt bietet Sicherheit für den Menschen: In Bergregionen schützen Wälder Siedlungen und Infrastrukturen vor Steinschlag, Murgängen und Lawinen.
  • 23.03.2018

Weltbiodiversitätsrat verabschiedet ersten Zustandsbericht für Europa & Zentralasien

Die Biodiversität in Europa und Zentralasien hat einen enorm hohen Wert für die Region, aber schwindet Jahr für Jahr. Immer mehr Menschen werden längerfristig in ihrer Lebensqualität beeinträchtigt. Dies besagt der erste vom Weltbiodiversitätsrat IPBES erarbeitete Zustandsbericht für Europa und Zentralasien. Die ExpertInnen zeigen diverse Handlungsmöglichkeiten auf und empfehlen, die Biodiversität und die Leistungen der Natur für den Menschen künftig viel stärker zu berücksichtigen. Der Bericht wurde zusammen mit den Zustandsberichten zu Asien-Pazifik, Amerika und Afrika und einem Bericht zur Landdegradierung am 22. März 2018 in Medellìn (Kolumbien) verabschiedet. IPBES, die Zwischenstaatliche Plattform für Biodiversität und Ökosystemleistungen, fasst damit erstmals den Zustand der Natur und die Folgen für die Menschen weltweit zusammen.

All news

Job Advertisement
  • 23.04.2018
  • UNEP
  • Job advertisement

Scientific and Technical Advisory Panel STAP: Panel Member, Multiple positions

The Global Environment Facility GEF has launched a recruitment exercise to find four new members of the Scientific and Technical Advisory Panel in climate change, land degradation, biodiversity, and chemicals and waste: these positions will open this summer, and outstanding scientists are encouraged to apply.
  • 20.04.2018
  • news

Buchvernissage "Am Puls der Natur"

In diesem Buch wird aus der Sicht verschiedner Autoren auf das vielseitige Wirken des Nationalaparkdirektors und Forscher Heiner Haller eingegangen.
Schmetterlinge aus der Sammlung des Naturhistorischen Museums Bern.
  • 19.04.2018
  • SES
  • news

Die entomologischen Sammlungen werden digitalisiert!

In der Schweiz sind Museen wie das Naturhistorische Museum Bern Pioniere beim Digitalisieren von Sammlungen. Vor Kurzem ist auch die ETH Zürich dazu gestossen. Mit demselben Ziel: Teilen von Daten.
Researchers with the H3Africa initiative are studying why some people are resistant to trypanosome parasite infections, which are detected in blood samples. Credit: Dieter Telemans/Panos (via Nature)
  • 19.04.2018
  • news

African scientists call for more control of their continent’s genomic data

New voluntary guidelines aim to combat ‘helicopter’ research in Africa, in which foreign scientists take genomic samples and data from African communities and then return to their home institutions.
Erlenmeyer im Forschungslabor (Bild: Creative Commons)
  • 19.04.2018
  • Forum for Genetic Research
  • news

Schweizer Perspektive auf das Missbrauchspotential biologischer Forschung

Schweizer Forschende der Biowissenschaften stehen einem formellen Verhaltenskodex zur Verhinderung von Missbrauch biologischer Forschung kritisch gegenüber. Dies ist eines der Ergebnisse eines Projektes des Forum Genforschung zur Biosecurity, das nun in der Fachzeitschrift „Frontiers in Bioengineering & Biotechnology“ publiziert wurde.
  • 18.04.2018
  • news

r4d programme Mid-term Review Report published

The Mid-term Review report and the management response of the r4d Steering Committee are published and now available online.
Collection entomologique (coléoptères) (P. Wagneur, MHNG)
  • 18.04.2018
  • Job advertisement

Research Officer position in Entomology, Natural History Museum of Geneva

We are seeking a Research Officer in entomology to manage and develop entomological collections and research along with two other Research Officers doing collection-based research on insects. The selection committee will consider applications from specialists in all holometabolous orders of insects.
Marcel Tanner receives "Grand Jet d'Or de Genève"
  • 17.04.2018
  • SCNAT
  • news

President of SCNAT receives "Grand Jet d'Or de Genève"

Marcel Tanner, President of the Swiss Academy of Sciences SCNAT and Director emeritus of the Swiss Tropical and Public Health was honored with the "Grand Jet d'Or de Genève" for his outstanding contributions to improving global health. The prize was awarded during the Geneva Health Forum 2018.
Group photo from the SWICH workshop that took place from 3 to 6 April at the Center Loewenberg. Photo: Steven Schramm
  • 16.04.2018
  • CHIPP
  • news

The best way to new physics

If you are looking for unknown things, you usually do not know which way to go to find the unknown. This dilemma is also faced by scientists who want to advance into previously unknown areas of elementary particle physics. And yet they have to find a consensus on which experiments promise the greatest gain in knowledge in the next years and decades. For this purpose, the Swiss particle physicists are currently working on a new research roadmap.
CODESRIA
  • 13.04.2018
  • news

Meaning-making Research Initiatives : Special call for female researchers

Application deadline: May 31, 2018
CERN & Beauty photo
  • 12.04.2018
  • news

Images of particle physics

These days, the Swiss-Italian documentary 'CERN and the sense of beauty' will be screened in selected Swiss cinemas. The work of the Italian director Valerio Jalongo combines images from the particle physics research laboratory with nature photographs and with works of art, leading to a subjective and idiosyncratic meditation on knowledge and beauty.
  • 11.04.2018
  • news

Tagungsband des Symposium for Research in Protected Areas ist publiziert!

Vom 2.-4. November 2017 fand in Salzburg die 6. Ausgabe des International Symposium for Research in Protected Areas statt.
  • 09.04.2018
  • news

Neuer CAS Tourismusökonomie

Im Rahmen des neu lancierten CAS (Certificate of Advanced Studies) Tourismusökonomie lernen die Teilnehmenden, den Tourismus in seiner spannenden Komplexität zu erfassen und zu verstehen.
Exchange and Mobility - Movetia
  • 09.04.2018
  • news

Movetia goes worldwide

You can submit funding applications for worldwide mobility and cooperation projects to Movetia.
  • 09.04.2018
  • Job advertisement

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlicher Mitarbeiter

Promotionskolleg „Wissen | Ausstellen. Eine Wissensgeschichte von Ausstellungen in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts“ an der Georg-August-Universität Göttingen sind zum 01.10.2018 7 Stellen einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiterin/wissenschaftlichen Mitarbeiters
  • Topics
    • climate (412)
    • climate change (352)
    • research (277)
    • energy (169)
    • science (167)
    • show more
  • Organisations
    • CHIPP (89)
    • FOEN (80)
    • SCNAT (78)
    • Forum for Genetic Research (75)
    • ProClim (59)
    • show more